Leistungssport

Förderung der hessischen Leistungssportler/innen

Stiftung Sporthilfe Hessen

Die Stiftung Sporthilfe Hessen wurde im Dezember 2001 durch den Landessportbund Hessen e.V. und die Hessische Landesregierung gegründet. Als Kuratoriumsvorsitzende fungieren der Hessische Minister des Innern und für Sport und der Präsident des Landessportbundes Hessen.

Die Stiftung Sporthilfe Hessen fördert talentierte, für hessische Vereine startende, Sportlerinnen und Sportler. Durch gezielte und individuelle Hilfestellung begleitet die Stiftung die sportlichen Karrieren der hessischen Nachwuchstalente und Spitzenathleten.

Schwerpunkte der Förderung sind:

    • Beteiligung an Fahrtkosten zum Training
    • Zuschüsse zu Trainingslagern und Wettkampfmaßnahmen
    • Unterstützung der sportmedizinischen Betreuung
    • Unterstützung bei Kosten für Internatsaufenthalte
    • Hilfe zur schulischen u. beruflichen Aus-, Fort- u. Weiterbildung
    • Hilfe bei sozialen Härten

In Vorbereitung auf die jeweils anstehenden Olympischen Spiele beruft die Stiftung ein „Hessenteam“. Im „Hessenteam“ werden Sportlerinnen und Sportler, die eine große Chance auf die Teilnahme an den Olympischen Spielen haben, gesondert gefördert.

Des Weiteren vergibt die Stiftung Stipendien, um ausgewählten Spitzensportlerinnen und -sportlern die Vereinbarkeit von beruflicher Ausbildung/Studium und Ausübung des Leistungssports zu vereinfachen.

In Zusammenarbeit mit dem Gutachterausschuss entscheidet der Vorstand der Stiftung Sporthilfe Hessen über entsprechende Förderanträge.

Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage der Stiftung Sporthilfe Hessen.

www.stiftung-sporthilfe-hessen.de