Bereiche

Sportentwicklung

Der Weg vom Arzt zum Verein

Rezept für Bewegung

Das "Rezept für Bewegung" ist eine gemeinsame Initiative des lsb h und der Landesärztekammer Hessen (LÄK). 2012 hat sich der lsb h der Bundesinitiative vom Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB), der Deutschen Gesellschaft für Sportmedizin und Prävention (DGSP) und der Bundesärzte-kammer (BÄK) angeschlossen.

Interessierte Ärztinnen und Ärzte können Ihre Patientinnen und Patienten auf ihrem Weg zu mehr Bewegung und aktiver Lebensführung unterstützen und ihnen mit dem Rezept für Bewegung eine schriftliche Empfehlung für körperliche Aktivität geben. Vorwiegend werden die mit dem Qualitäts-siegel SPORT PRO GESUNDHEIT zertifizierten Bewegungsangebote in den Sportvereinen empfohlen. Auf dem Rezeptformular kann ein zu dem Profil des Patienten passender Schwerpunkt gewählt und außerdem notwendige Hinweise an die Übungsleitung eingefügt werden. 

Mit Hilfe der regionalen Angebotsverzeichnisse oder in Datenbanken können die SPORT PRO GESUNDHEIT-Angebote anhand bestimmter Suchkriterien abgerufen werden.

Hinweis: Die Ausstellung des „Rezeptes für Bewegung“ ist eine freiwillige ärztliche Leistung, die nicht über die gesetzlichen Krankenkassen abrechnungsfähig ist. Die Kurs- oder Vereinsgebühren müssen vom Versicherten selbst getragen werden. Bewegungsangebote mit dem Siegel SPORT PRO GESUNDHEIT können von den Krankenkassen bezuschusst werden.