Sportentwicklung

Sport und Flüchtlinge

Viele hessische Sportvereine integrieren bereits Flüchtlinge und Asylbewerber/innen in ihren Sportbetrieb. Zusammen mit den zahlreichen freiwilligen Helfer/innen vor Ort erleichtern sie den Geflüchteten das Ankommen in den Gemeinden und bieten gute Kontaktmöglichkeiten zur einheimischen Bevölkerung. Hier erhalten Sie alle Informationen rund um das Thema Sport mit und für Geflüchtete:

Versicherungsschutz

Der Landessportbund Hessen (lsb h) hat sehr früh erkannt, dass es hierfür gesicherter Rahmenbedingungen bedarf und stellte im Januar 2015 den Versicherungsschutz für Flüchtlinge und Asylbewerber/innen durch Erweiterung des Sportversicherungsvertrags mit der ARAG sicher. Da Flüchtlinge von dem Tag ihrer Registrierung in Deutschland an krankenversichert sind, steht einer Teilnahme am Vereinssport diesbezüglich nichts im Wege. Eine Wissensammlung mit den Antworten auf die wichtigsten Fragen finden Sie hier.

Beratung & Information für Vereine, Sportkreise, Verbände und Kommunen

Das Beratungsangebot der Mitarbeiter/innen des Programms "Integration durch Sport" der Sportjugend Hessen rund um das Thema „Sport und Flüchtlinge“ wird von zahlreichen Sportkreisen, Verbänden und Vereinen aus ganz Hessen genutzt. Mehrere Sportkreise engagieren sich im Rahmen ihrer Zielvereinbarung mit dem lsb h im Bereich der Integration von Flüchtlingen. Einige Sportkreise haben einen Koordinator für Flüchtlingsfragen eingesetzt, der Sportvereine in ihrem Engagement für Geflüchtete unterstützt.

Im Landesprogramm "Sport und Flüchtlinge" wurden 2016 242 Kommunen bei der Integration von Geflüchteten in die örtlichen Sportvereine begleitet. 2017 wird das Landesprogramm fortgeführt.

Beratung bei eventuell vorhandenen Ressentiments der Bevölkerung gegenüber Flüchtlingen sowie Diskussionen bzgl. der Belegung von Sporthallen mit Flüchtlingen erfolgt durch unseren Kooperationspartner Beratungsnetzwerk Hessen.

Auf einen Blick - Projekte und Angebote für Flüchtlinge

"Sport integriert Hessen" bietet Ihnen eine Plattform, sich über die vorhandenen Angebote im Sport für Flüchtlinge zu informieren, eigene Initiativen und Projekte hinzuzufügen und mit den Ansprechpartnern bereits laufendender Projekte in Kontakt zu treten und sich auszutauschen.