Frauen im Sport

Ein Tag für Uns

Aktionstag in Rodgau-Weiskirchen

Leider kann der Aktionstag in Rodgau-Weiskirchen nicht stattfinden. Wir werden versuchen, einen neuen Termin im Oktober 2016 zu finden.

 

Frauen im Olympiafieber

Fotos: Ute Hoyer

Die diesjährige Frauen-Vollversammlung am 5. März 2016 stand ganz im Zeichen der olympischen Spiele in Rio de Janeiro. Hierzu wurden Katja Weigand und Steffen Klink vom IFU Institut für Unternehmenswerte eingeladen, um ihre Kampagne „Wir für Rio – Hessen fördert seine Sportler“(www.wir-fuer-rio.de) zu Gunsten der Stiftung Sporthilfe Hessen vorzustellen.
Ziel der Kampagne ist die ideelle und materielle Unterstützung hessischer Spitzenathletinnen und –athleten. Mit vielen verschiedenen Aktionen versuchen Weigand und Klink die Idee der Olympischen und Paralympischen Spiele 2016 zu nutzen, um die Werte des Sports, wie Teamgeist, Fairness und Bewegung mit Projekten in den Schul- und Vereinssport zu tragen. Prof. Dr. Heinz Zielinski, Vorsitzender der Stiftung Sporthilfe Hessen und Vizepräsident des Landessportbundes Hessen, hatte zuvor in seinem Grußwort die Aufgaben der Stiftung und vor allem ihre Bedeutung für die einzelnen Sportlerinnen und Sportler erläutert.
Das anschließende Interview mit Till Helmke (ehemaliger dt. Sprinter und Olympiateilnehmer 2004 und 2008), der kurzfristig für die angekündigte Marina Mohnen, Rollstuhlbasketballerin, einsprang, unterstrich noch mal die Wichtigkeit der Stiftung für die Sportler.
Der Vormittag war dem parlamentarischen Teil mit einem Rückblick auf die vergangene Legislaturperiode und einem Ausblick auf die Schwerpunkte 2016 gewidmet. Abgerundet wurde dieser Part mit einem kurzen Bericht von Natalie Rittgasser, Referentin Bildung, Chancengleichheit und Diversity beim DOSB.
Das Thema „Flüchtlinge und Sport“ bewegt zur Zeit viele Vereine, was der Ausschuss zum Anlass nahm, um Sarah Hense, Referentin „Integration durch Sport“ beim lsb h einzuladen, die der Versammlung einen Überblick über die Möglichkeiten zur Integration von Flüchtlingen in die Vereine zu geben. Weitergehende Informationen zum Thema Sport und Flüchtlinge finden sich unter www.sportjugend-hessen.de/gesellschaft/sport-und-fluechtlinge/.

Ute Hoyer