Bereiche

Schule, Bildung und Personalentwicklung

Inklusion im Sport

Inklusion ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe, welcher sich gerade der organisierte Sport annehmen muss. Ausgehend von der Annahme, dass viele Übungsleiter/-innen sich scheuen, Kinder und Jugendliche mit Behinderung in ihre Gruppen aufzunehmen, da sie nicht wissen, wie sie ihre Stundeninhalte anpassen können, sollen über Qualifizierungsmaßnahmen die Übungsleiter/-innen, als entscheidende Akteure vor Ort, für das Thema Inklusion im Sport angesprochen werden.

Schulen sind zur Inklusion verpflichtet, jedoch haben die (Sport-) Lehrer in den Regelschulen oft keine Erfahrung im Umgang mit Kindern und Jugendlichen mit besonderem Förderbedarf.

Um Inklusion im Breiten- und Schulsport zu fördern, wird der Landessportbund Hessen e.V. und die Sportjugend Hessen mit Unterstützung der KfW Stiftung im Jahr 2014 ein Fortbildungsangebot entwickeln und in sein regelmäßiges Kursangebot aufnehmen. Mit zwei aufeinander abgestimmten Modulen sollen Übungsleiter/-innen und Lehrer/-innen befähigt werden, gerade die Inklusion von Kindern und Jugendlichen zu ermöglichen. Diese sogenannte „Profilerweiterung Inklusion“ soll im Jahr 2015 vom Landessportbund Hessen e.V. und der Sportjugend Hessen besonders beworben werden, um mit fünf parallel laufenden Kursangeboten die Bedeutung des Breitensports für die Verwirklichung von Inklusion hervorzuheben.