Projekte

Projekte

Neue Ideen ausprobieren


Angesichts der gesellschaftlichen Veränderungen müssen sich auch Sportvereine weiterwentwickeln. Doch wie? Entsprechende Ideen können in (meist zeitlich begrenzten) Modellprojekten ausprobiert und weiterentwickelt werden. In Zusammenarbeit mit externen Förderern setzt sich der Landessportbund Hessen genau dafür ein. Wichtig dabei: Nach Abschluss der Projekte muss analysiert werden, wo ihre Stärken und Schwächen liegen, welche Erkenntnisse für die Arbeit in Sportvereinen daraus gewonnen werden können und wie es gelingen kann, das Projekt auch "in der Fläche" umzusetzen.

 

Projekt "Stark für Familien – stark bewegt"

Von 2013 bis 2015 hat der Geschäftsbereich Sportentwicklung und die Sportjugend Hessen das Projekt „Stark für Familien – stark bewegt“ in Kooperation mit den Fachverbänden für Judo, Ju-Jutsu, Karate, Taekwondo, Schwimmen und Turnen umgesetzt. Ziel war es, familienorientierten Sport stärker in hessischen Sportvereinen zu verankern. Kindern und Erwachsenen soll beim Familiensport die Gelegenheit geboten werden, sich gegenseitig innerhalb einer größeren Gemeinschaft zu beobachten, kennen zu lernen und gemeinsam sportlich aktiv zu sein. Es sollte die Möglichkeit geschaffen werden, in alters-, geschlechts-, leistungs-, gesellschafts- und interessensunterschiedlichen Gruppen gemeinsam zu spielen,Sport zu treiben und Entscheidungen zu treffen.

Hintergrundinformationen zum Projekt:

•   Evaluationsbroschüre "Stark für Familien"
•   Broschüre "Sport bewegt Familien"

Projekt "Hanauer Aktivteam"

2012 hat der Landessportbund Hessen zusammen mit der Landesehrenamtsagentur (LEA) das Projekt „Hanauer Aktivteam“ umgesetzt. Gefördert wurde das Projekt von der Hessischen Staatskanzlei im Rahmen der hessischen Ehrenamtskampagne „Gemeinsam-Aktiv“.

Das Hanauer Aktivteam hat sich aus sieben ehrenamtlich engagierten Frauen und Männern gegründet, die seit April 2012 ein gemeinsames Ziel verfolgen: insbesondere sportferne Menschen mit unterschiedlichsten Bewegungsformen sowie Gehirntraining an einen aktiven, gesunden Lebensstil heranführen. Dadurch soll zugleich das soziale Miteinander der teilnehmenden, vornehmlich älteren Hanauerinnen und Hanauer gefördert werden.

Entwickelt und umgesetzt hat das Aktivteam insgesamt folgende vier Aktionen:

  • Laufend abnehmen – vom sanften Gehen bis zum Nordic-Walking
  • Französischer Nachmittag mit Gute Laune Boule
  • Fit von Kopf bis Fuß – Denken und Bewegen
  • Etwas außer der Reihe, aber nicht minder attraktiv für Jedermann, war die Idee, neben einer Wassertretanlage den ersten Hanauer Barfußpfad zu bauen.

Die Vorgehensweise, Umsetzung und Ergebnisse des Projektes wurden in einer Broschüre dokumentiert. Darin findet sich ebenfalls eine nähere Beschreibung der Aktionen. Die Dokumentation können Sie hier herunterladen oder telefonisch bei Anna Koch anfordern.

DOSB-Projekt "Attraktives Ehrenamt im Sport"


Wie gewinnt man mehr Menschen für Vorstandsämter in Sportvereinen? Mit diesem Thema beschäftigten sich Tandemprojekte bestehend aus Sportvereinen/Sportbünden und Freiwilligenagenturen/Seniorenbüros. Besonderer Fokus der Projekte sollte die Arbeit auf Vorstandsebene und die Ansprache der Zielgruppe „45+“ sein. So wurde in den Projekten durch den Einsatz innovativer Methoden und Instrumente versucht, Ehrenämter attraktiver zu gestalten und Freiwillige für die Übernahme von Vorstands- und Leitungsfunktionen zu gewinnen. 

Insgesamt wurden acht Projekte aus sechs Bundesländern gefördert durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ), der Robert Bosch Stiftung und dem Generali Zukunftsfonds.

Wir freuen uns sehr, dass unter den acht vom DOSB und den Förderern ausgewählten Tandems drei Tandems aus Hessen kommen:

  • Das Freiwilligenzentrum Mittelhessen und der TuSpo Nassau Beilstein unter dem Motto „Wir machen mit!
  • Die Leitstelle Älterwerden der Stadt Taunusstein und der TSV Taunusstein-Bleidenstadt unter dem Projekttitel „TSV – Mein Verein! Menschen engagieren sich für Menschen“
  • Das Freiwilligenzentrum Gießen mit dem Turngau Mittelhessen im Projekt „KURT“

Unter www.ehrenamt-im-sport.de finden Sie weitere Informationen zum Projekt, den hessischen Tandems und zum Ehrenamt im Sport allgemein. 

News

für Sie

TalentTag am 31.10.2018

Am 31.10.2018 findet ein TalentTag für Kinder und Jugendliche in Frankfurt statt. Hier sind alle Kinder ab 6 Jahre eingeladen, die sportbegeistert sind. Zielgruppe sind sowohl Kinder und Jugendliche, die bereits im Behindertensport aktiv sind, als auch solche, die durch den TalentTag für den Sport interessiert werden können. Die Veranstaltung soll einen Einblick in die Sportarten Schwimmen, Leichtathletik, Tischtennis und Fußball geben.

Premiere für Inklusions-Mobil

Anfang August feierte das Inklusions-Mobil des Landessportbundes und des HBRS Premiere. Ausgestattet mit Kleingeräten für inklusive Spiel- und Sportideen, einer Leinwand und einer Tonanlage ist es optimal für den Einsatz bei Veranstaltungen geeignet. mehr

Ansprechpartner

Bereich Sportentwicklung

Eckhard Cöster

Geschäftsbereichsleiter Sportentwicklung

Tel.: 069 6789-279
Fax: -209
E-Mail: ecoester@remove-this.lsbh.de

Gundi Friedrich

Stv. Geschäftsbereichsleiterin Sportentwicklung

Tel.: 069 6789-285
Fax: -209
E-Mail: gfriedrich@remove-this.lsbh.de

Gaby Bied

Sachbearbeitung


Tel.: 069 6789-423
Fax: -209
E-Mail: gbied@remove-this.lsbh.de

Claire Bargel

Sachbearbeitung


Tel.: 069 6789-333
Fax: -209
E-Mail: cbargel@remove-this.lsbh.de