Begriffsklärung

Sportentwicklungsplanung

Was ist das?


Sportentwicklungsplanung beschreibt ein zielgerichtetes, methodisches Vorgehen um örtliche bzw. regionale Rahmenbedingungen für Sport insbesondere Sporträume zu gestalten und in einem Gesamtkonzept festzulegen. Hierbei werden relevante Einflussfaktoren wie zum Beispiel demografische Entwicklungen, gesellschaftliche Veränderungen bzw. spezifische Sporttraditionen und -trends ebenso aufgearbeitet wie empirische Bestandsaufnahmen, Perspektiven der Angebotsentwicklung und kommunalpolitische Rahmenbedingungen.

Im Rahmen einer kooperativen Planung unter Beteiligung relevanter Akteure wie z.B. Stadtverwaltung, Sportorganisationen und Schulvertreter werden entsprechende Daten zusammengetragen und durch die Entwicklung von Zielen und Maßnahmenkatalogen in  einem Gesamtkonzept zusammengefasst.

Sportentwicklungsplanungen sind somit  eine Mischung aus wissensbasierter Analyse, Planung und politischem Handeln. Entsprechende Planungsprozesse, unterstützt durch Fachgutachter bzw. Prozessbegleiter, können die Zusammenarbeit innerhalb der Verwaltung wie auch grundsätzlich aller Akteure verbessern, politische Ziele klären, Prioritätensetzungen auf der Maßnahmenebene präzisieren und dadurch insgesamt das „Politikfeld Sport“ stärken.

Der „Entwicklungsbus“ veranschaulicht, wie wir Sportentwicklung sehen, wer die Fahrtrichtung und Geschwindigkeit beeinflusst und welche Zahnräder ineinandergreifen, die dann den „Antrieb“ zu einer zukunftsorientierten Sportentwicklung gewährleisten; aber auch blockieren können..

 

Bedeutung

für Sportorganisationen

Die Sportorganisation steht in den nächsten Jahren vor neuen Herausforderungen. Das Freizeitverhalten der Menschen hat sich verändert und damit auch der Bedarf an notwendigen Bewegungsräumen. Ältere Menschen wollen im Rentenalter fit bleiben und suchen nach entsprechenden Angeboten, für die nicht unbedingt riesige Sporthallen nötig sind. Dies zeigt, wie wichtig in der Zukunft eine Sportentwicklungsplanung für die Sportorganisation sein wird.
 

Positions- papier

Aktiv und bewegt in die Zukunft (PDF)

Phasen der Sportentwicklungsplanung

News

für Sie

TalentTag am 31.10.2018

Am 31.10.2018 findet ein TalentTag für Kinder und Jugendliche in Frankfurt statt. Hier sind alle Kinder ab 6 Jahre eingeladen, die sportbegeistert sind. Zielgruppe sind sowohl Kinder und Jugendliche, die bereits im Behindertensport aktiv sind, als auch solche, die durch den TalentTag für den Sport interessiert werden können. Die Veranstaltung soll einen Einblick in die Sportarten Schwimmen, Leichtathletik, Tischtennis und Fußball geben.

Premiere für Inklusions-Mobil

Anfang August feierte das Inklusions-Mobil des Landessportbundes und des HBRS Premiere. Ausgestattet mit Kleingeräten für inklusive Spiel- und Sportideen, einer Leinwand und einer Tonanlage ist es optimal für den Einsatz bei Veranstaltungen geeignet. mehr

Ansprechpartner

Bereich Sportentwicklung

Eckhard Cöster

Geschäftsbereichsleiter Sportentwicklung

Tel.: 069 6789-279
Fax: -209
E-Mail: ecoester@remove-this.lsbh.de

Gundi Friedrich

Stv. Geschäftsbereichsleiterin Sportentwicklung

Tel.: 069 6789-285
Fax: -209
E-Mail: gfriedrich@remove-this.lsbh.de

Gaby Bied

Sachbearbeitung


Tel.: 069 6789-423
Fax: -209
E-Mail: gbied@remove-this.lsbh.de

Claire Bargel

Sachbearbeitung


Tel.: 069 6789-333
Fax: -209
E-Mail: cbargel@remove-this.lsbh.de