Pressemeldung

Anerkennungspreis den SV Kirchvers e.V.

Der Landessportbund Hessen und LOTTO Hessen haben den SV Kirchvers e.V. mit dem ODDSET Zukunftspreis des hessischen Sports ausgezeichnet. Für sein Projekt „Gemeinsam statt einsam – in unserer großen Sportfamilie“ erhält der Verein einen Anerkennungspreis und 2.000 Euro Preisgeld. Der jährlich ausgeschriebene Preis ist mit insgesamt 50.000 Euro dotiert.

Von Kleinkindern bis zu Hochbetagten, von Schülern bis zu Managern, von jungen fitten bis zum körperlich eingeschränkten Menschen: Die Angebote des SV Kirchvers stehen allen Menschen offen. Und doch: „Irgendwann ist uns aufgefallen, dass für manche Personen eine Teilhabe nicht oder nicht mehr möglich ist. Einerseits geht es dabei um finanzschwache Familien, für die zum Beispiel eine Vereinsfahrt nicht zu stemmen ist. Zum anderen können einige langjährige Mitglieder den Weg zur Sportstätte nicht mehr alleine bewältigen“, erzählen Schatzmeisterin Margarete Fiedler und Übungsleiterin Nina Laucht. Mit der jetzigen Gewinnerinitiative wollte man das ändern – mit Erfolg.

Dafür setzte man auf zwei unterschiedliche Maßnahmen. Für körperlich eingeschränkte Menschen wurde ein Mitfahrdienst gegründet. Wer den Weg zur Trainingsstunde alleine nicht mehr stemmen kann, gibt beim Übungsleiter oder einem der Vorstandsmitglieder Bescheid. Diese organisieren anschließend eine Fahrgelegenheit.

Finanziell schlechter gestellten Mitgliedern wird mithilfe eines Patenschaftmodells die Teilhabe am Vereinsleben ermöglicht. Nach außen hin anonym können Mitglieder, Übungsleiter oder Vorstandsmitglieder für den Vereinsbeitrag eines bedürftigen Mitglieds spenden. Auch diese bleiben selbstverständlich anonym, in einem vertraulichen Gespräch wird geklärt, ob sie Hilfe benötigen und wünschen. Zudem bietet der Verein Hilfestellung beim Beantragen von Bildungsgutscheinen. „Ziel ist, dass diese Initiative für immer bestehen bleibt. Denn wir wollen, dass jeder, der das möchte, Teil unserer Sportfamilie sein kann“, sagen Fiedler und Laucht.  

„Der Sport kann so viel bewirken. Wenn Vereine diese Kraft gezielt nutzen, ist dies für uns alle ein Gewinn“, gratuliert Dr. Heinz-Georg Sundermann, Mitglied der Jury des ODDSET Zukunftspreises und Geschäftsführer der LOTTO Hessen GmbH, dem SV Kirchvers zum Anerkennungspreis. Landessportbund-Präsident Dr.  Rolf Müller ergänzt: „Mit seinem Projekt beweist der SV Kirchvers, wie innovativ unsere hessischen Sportvereine sind. Dazu tragen in besonderer Weise die vielen Ehrenamtlichen bei, die sich für andere einsetzen. Sie schaffen es, aus Individuen eine Gemeinschaft und die Gesellschaft dadurch reicher zu machen.“

Der ODDSET Zukunftspreis des hessischen Sports wird seit 2005 jährlich gemeinsam von LOTTO Hessen und dem Landessportbund Hessen e.V. ausgeschrieben. Prämiert werden richtungsweisende Projekte und Maßnahmen im Vereinssport, beispielsweise aus den Bereichen Prävention, Inklusion, Integration, Ehrenamt oder Mitgliederentwicklung. Mit einem von LOTTO Hessen gestifteten Preisgeld in Höhe von 50.000 Euro zählt er zu den höchstdotierten Sportpreisen Deutschlands. Die Auswahl der Preisträger nimmt eine Jury unter Vorsitz des Bundesministers a. D. Prof. Dr. Heinz Riesenhuber vor. 2019 gingen 73 Bewerbungen ein.

Die weiteren Preisträger

Der mit 15.000 Euro dotierte erste Platz ging in diesem Jahr an den TSV Kirch-Brombach e.V., der für sein Projekt „Fitte Turn-Kids auch im Wald oder Wald mit allen Sinnen erleben“ ausgezeichnet wurde. Der Verein verlegte sein Turntraining für Kinder kurzerhand nach draußen in den Wald und bildet dort in der Natur Trainingsgeräte mit natürlichen Elementen nach. Den mit 9.000 Euro dotierten zweiten Platz erreichte die SKV Büttelborn 1904/46 e.V. Unter der Überschrift „Wir bringen Bewegung in Ihr Leben“ baut die Sport- und Kulturvereinigung den Gesundheitssport im Verein aus und wirkt so einem Rückgang der Mitgliederzahlen entgegen. Die mit dem dritten Platz verbundenen 6.000 Euro erhält der Marburger Ruderverein von 1922 e.V. für sein Projekt „Nie zu alt für den Einstieg in den Leistungssport“.

Mit einem Sonderpreis in Höhe von 5.000 Euro ausgezeichnet wurde die TSG Rodgau 1919 e.V., die durch die Gründung einer vereinsübergreifenden Dachgemeinschaft den Tennissport in Rodgau neu belebt hat.

Darüber hinaus erhalten neun Vereine Anerkennungspreise in Höhe von je 2.000 Euro. Neben dem SV Kirchvers sind dies: TSG 1922 Lütter e.V., American Football Club Rhein-Main Rockets Offenbach e.V., FC Gudesding Frankfurt e.V., Frauen in Bewegung Kampfkunst und Bewegung e.V., Reit- und Fahrverein Birkenau e.V., RSV 1918 Weyer e.V., Sportgemeinschaft Egelsbach 1874 e.V. und TV 1891 Babenhausen e.V.

Ansprechpartner

Kommunikation und Marketing

Ralf Wächter

Geschäftsbereichsleiter

Tel.: 069 6789-262
Fax: -300
E-Mail: rwaechter@remove-this.lsbh.de

Isabell Boger

Pressereferentin

Tel.: 069 6789-267
Fax: -300
E-Mail: iboger@remove-this.lsbh.de

Markus Wimmer

Sachbearbeitung "Sport in Hessen"

Tel.: 069 6789-437
Fax: -300
E-Mail: mwimmer@remove-this.lsbh.de

Leonore Spener

Sachbearbeitung

Tel.: 069 6789-435
Fax: -300
E-Mail: lspener@remove-this.lsbh.de

Elke Daniel-Erlenbach

Marketing / Merchandising

Tel.: 069 6789-622
Fax: -300
E-Mail: edaniel-erlenbach@remove-this.lsbh.de

Petra Kühne

Kooperationen, Sponsoring, Vermarktung

Tel.: 069 6789-200
Fax: -300
E-Mail: pkuehne@remove-this.lsbh.de

Annika Horbach

Kooperationen, Sponsoring, Vermarktung

Tel.: 069 6789-223
Fax: -300
E-Mail: ahorbach@remove-this.lsbh.de