Pressemeldung

- Hessens Festival des Sports: 600 Helfer ermöglichen buntes Mitmachprogramm

Die vielfältige Welt des Sports

Schon vor dem Start des Hessentags in Bad Hersfeld steht fest: Es wird eine bewegende Veranstaltung! Dafür sorgen der Landessportbund Hessen e.V. (lsb h) und der Sportkreis Hersfeld-Rotenburg während der gesamten Hessentagswoche vom 7. bis 16. Juni. Für „Hessens Festival des Sports“, das von LOTTO Hessen präsentiert wird, haben sie im Kurpark ein buntes Mitmachprogramm auf die Beine gestellt.  

„Dieses Festival ist ein Event für alle Menschen in unserem Kreis, das sicher lange in Erinnerung bleiben wird“, zeigte sich Sportkreis-Vorsitzender Christian Grunwald am Donnerstag im Rahmen einer Pressekonferenz überzeugt. Denn: „Ob alt oder jung, ob mit Behinderung oder ohne, ob ehemaliger Leistungssportler oder absoluter Anfänger: Unsere Mitmachangebote sind so vielfältig – da ist für jeden das Richtige dabei.“

Alle Angebote aufzuzählen, war dann auch fast unmöglich. Die Hessentags-Besucher können sich auf Eisstockschießen und Volleyball freuen, auf Judo und Radfahren, auf Golfen und Schießen, Koordinationsspiele, Bouldern und vieles mehr. „Wir wünschen uns vor allem, dass die Besucher Spaß haben und sich im besten Fall für den Sport im Verein begeistern.“

„Sport spielt in unserer Stadt eine wichtige Rolle“, betonte auch Bad Hersfelds Bürgermeister Thomas Fehling. Er selbst erinnere sich gerne an die oft emotionalen Fußballspiele, die er als Jugendlicher im Stadion bestritten habe. Gerade in Zeiten zunehmender Individualisierung halte er es für ein „starkes und wichtiges Signal“, dass sich der meist ehrenamtlich organisierte Sport über die gesamte Hessentagswoche hinweg präsentiere.

Möglich machen dies rund 600 ehrenamtliche Helfer, wie der Sportkreis-Vorsitzende erläuterte. Über 40 Vereine wirken mit, fünf Schulen und mehrere hessische Fachverbände. Einer von ihnen ist der Hessische Behinderten- und Rehabilitations-Sportverband, der dafür sorgt, dass das Festival inklusiven Charakter erhält: Viele Angebote sind gleichermaßen für Menschen mit und ohne Behinderung geeignet.

Welches der sportlichen Angebote er selbst testen wird, konnte Bürgermeister Fehlinger noch nicht sagen: „Während des Hessentags bin ich nicht mehr Herr über meinen Terminkalender.“ Der vom Sportkreis-Vorsitzenden Grunwald angebotene Skisprung-Vergleich klinge aber spannend, bekannte er mit einem Lachen!

Möglich wäre auch, dass die beiden gemeinsam das Deutsche Sportabzeichen ablegen. Die Chance dazu besteht am Donnerstag, 13. Juni. Vormittags sind die Schüler der Umgebung dazu aufgerufen, sich im Stadion am Obersberg sowie auf dem Festival-Gelände im Kurpark in den entsprechenden Disziplinen auszuprobieren. Ab 13 Uhr hat dazu jedermann Gelegenheit.

Zusätzliches Highlight, waren sich Grunwald und Fehling einig, wird die Charity Challenge „TEAMgeist hilft“. Zugunsten gemeinnütziger Projekte und Institutionen sollen dafür 50.000 Kilometer zurückgelegt werden. Entsprechende Räder, Rudergeräte, Stepper oder Skizugtrainer stehen im „amazon-Velodrom" im Kurpark zur Verfügung. Für jeden zurückgelegten Kilometer spenden Unternehmer einen Euro. 50.000 Euro sollen so für die gute Sache zusammenkommen. „Bis jetzt haben wir bereits Spenden in Höhe von 40.000 Euro einsammeln können. Weitere Förderer sind gerne gesehen“, animierte Grunwald. 

Kilometer für die Charity Challenge sammeln kann man am Samstag, 15. Juni, auch am Stand des Landessportbundes in der Halle 1 der Landesausstellung.  Der große Informations- und Aktionsstand ist über die gesamte Woche besetzt. Ein fachkundiges Team beantwortet Fragen rund um Themen wie Vereinsförderung, Sport im Alter, Aus- und Fortbildungen, Jugendsport oder Sportreisen. Bei verschiedenen Aktionstagen können die Besucher sich sportlich ausprobieren – etwa an der Rosbacher Reaktionswand oder der ARAG sportstation –, sich zum Thema Trinken beraten lassen oder mehr über das Sportabzeichen erfahren.

Weitere Informationen zum Sport auf dem Hessentag unter http://yourls.lsbh.de/hessentag

Ansprechpartner

Kommunikation und Marketing

Ralf Wächter

Geschäftsbereichsleiter

Tel.: 069 6789-262
Fax: -300
E-Mail: rwaechter@remove-this.lsbh.de

Isabell Boger

Pressereferentin

Tel.: 069 6789-267
Fax: -300
E-Mail: iboger@remove-this.lsbh.de

Markus Wimmer

Sachbearbeitung "Sport in Hessen"

Tel.: 069 6789-437
Fax: -300
E-Mail: mwimmer@remove-this.lsbh.de

Leonore Spener

Sachbearbeitung

Tel.: 069 6789-435
Fax: -300
E-Mail: lspener@remove-this.lsbh.de

Elke Daniel-Erlenbach

Marketing / Merchandising

Tel.: 069 6789-622
Fax: -300
E-Mail: edaniel-erlenbach@remove-this.lsbh.de

Petra Kühne

Kooperationen, Sponsoring, Vermarktung

Tel.: 069 6789-200
Fax: -300
E-Mail: pkuehne@remove-this.lsbh.de

Annika Horbach

Kooperationen, Sponsoring, Vermarktung

Tel.: 069 6789-223
Fax: -300
E-Mail: ahorbach@remove-this.lsbh.de