Finanzielle Soforthilfe

Finanzielle Unterstützung

für Vereine und Verbände

Förderprogramm für die Existenzsicherung gemeinnütziger Sportvereine

Das Hessische Ministerium des Innern und für Sport (HMdIS) hat am 21. April ein Förderprogramm speziell für die Existenzsicherung von gemeinnützigen Sportvereinen aufgelegt, die Mitglied im Landessportbund Hessen sind. Beantragt werden kann diese Landeszuwendung von Vereinen, die im ideellen Bereich oder in der Vermögensverwaltung aufgrund der Corona-Virus-Pandemie in eine existenzbedrohliche finanzielle Notlage und/oder einen Liquiditätsengpass geraten sind. Der ideelle Bereich stellt die eigentliche Vereinsarbeit dar. Damit sind alle Tätigkeiten gemeint, die unmittelbar dazu dienen, den steuerbegünstigten Zweck zu erreichen. Hierzu zählen klassische Einnahmen wie Mitgliedsbeiträge, Gebühren, Zuschüsse und Spenden und Ausgaben wie z.B. Kosten für Freizeitsport oder Jugendarbeit und Verbandsbeiträge.

Das Hilfsprogramm zielt auf die Beseitigung einer Existenzbedrohung in Folge mangelnder Liquidität, eine allgemeine Kompensation entgangener Einnahmen ist dagegen nicht vorgesehen und damit auch nicht förderfähig. Ein Liquiditätsengpass liegt vor, wenn der Antragsteller Forderungen zu befriedigen hat, für deren Begleichung absehbar keine ausreichenden liquiden Mittel zur Verfügung stehen. Anträge, die sich auf Liquiditätsengpässe beziehen, die vor dem Ausbruch der Pandemie am 11. März 2020 entstanden sind, sind nicht förderfähig. In Abhängigkeit von der durch die Corona-Virus-Pandemie bedingten finanziellen Belastung des Vereins werden Zuwendungen in Höhe von bis zu 10.000 Euro gewährt.

Weitere Informationen finden Sie auf der Seite des HMdIS:
https://innen.hessen.de/sport/corona-hilfe-fuer-sportvereine
 

Ist ein Verein auch im wirtschaftlichen Geschäftsbetrieb durch die Corona-Virus-Pandemie von einem existenzbedrohlichen Liquiditätsengpass bedroht, kann er für diese Bereich zusätzlich einen Antrag auf Gewährung finanzieller Hilfe aus dem Soforthilfeprogramm des Hessischen Wirtschaftsministeriums stellen (siehe unten).
 


Soforthilfe für Vereine mit wirtschaftlichem Geschäftsbetrieb

Über das Förderprogramm "Weiterführung der Vereins- und Kulturarbeit" hinaus können gemeinnützige Sportvereine mit wirtschaftlichem Geschäftsbetrieb auch vom "Soforthilfeprogramm des Landes Hessen für Selbstständige, Freiberufler und kleine Betriebe" profitieren. 

Freiberufliche Trainer/innen und Übungsleiter/innen, die diese Tätigkeit als Haupterwerb betreiben, sind im Programm ebenfalls antragsberechtigt

Voraussetzungen sind eine existenzbedrohende wirtschaftliche Lage und massive Liquiditätsengpässe, die sich unmittelbar infolge der Corona-Pandemie ergeben.

Informationen zum Antragsverfahren gibt es auf der Webseite des Hessischen Wirtschaftsministeriums:
https://wirtschaft.hessen.de/wirtschaft/corona-info/soforthilfe-fuer-selbststaendige-freiberufler-und-kleine-betriebe

Die Antragstellung ist seit Montag, 30. März 2020, beim Regierungspräsidium Kassel möglich.

WICHTIGER HINWEIS: Vereine, die die Soforthilfe des Landes Hessen beantragen, sollten sich nicht davon irritieren lassen, dass gemeinnützige Vereine in der Checkliste nicht erwähnt werden. Gehen Sie bitte wie folgt vor:

  • Halten Sie die Ihnen vorliegenden Bescheide Ihres Finanzamts bereit und öffnen Sie den Online-Antrag.
  • Nachdem Sie auf Seite 1 der Datenschutzerklärung zugestimmt haben, beantworten Sie auf der Seite 2 die Frage, ob die Kleinunternehmerregelung gem. § 19 UStG für Sie zutreffend ist.
  • Auf Seite 3 „Angaben zum Unternehmen“ können Sie im ersten Feld „Rechtsform“ den „eingetragenen Verein“ aus der Auswahlliste wählen (diese öffnet sich mit Klick auf das graue Dreieck am rechten Rand).

Ab hier füllen sie weiter aus.

 


 

Vereinsförderungsfonds des lsb h 

Die Vereinsförderung des Landessportbundes Hessen läuft unterdessen wie gewohnt weiter. Erst Anfang April wurden die Sportförderanträge des III. Quartals 2019 bewilligt. Aus dem Vereinsförderungsfonds fließen dadurch 472.000 Euro, mit denen Baumaßnahmen sowie die Anschaffung langlebiger Sportgeräte von Vereinen bezuschusst werden. Eine Antragstellung ist auch derzeit möglich. mehr
 


Soforthilfe für Verbände

Quasi als "Soforthilfe" für Verbände hat das Hessische Ministerium des Innern und für Sport Anfang April angekündigt, die Jahreszahlungen für die Landestrainer an den Landessportbund Hessen, sowie weitere jährlich anfallende Förderungen wie etwa die D-Kader Mittel für die Sportfachverbände sehr zeitnah auszahlen. Es rechnet diesbezüglich mit der Auszahlung von 1,16 Millionen Euro an die Sportfachverbände in der nächsten Woche. Diese Maßnahme in Höhe von dann insgesamt mehr als 2 Millionen Euro soll der Sicherung der Liquidität der Sportverbände dienen - als "schnelle und unbürokratische Hilfestellung", wie es in einem Schreiben des Ministeriums heißt.