Ausbildungen

Ausbildungen

in Nordhessen

Übungsleiterausbildung im Breitensport (Erwachsene/Ältere) Ausbildung im Blended Learning Format in Modulen

Welche Ziele hat die Ausbildung?

Als Teilnehmer/-in dieser Ausbildung qualifizieren sie sich, Breitensportgruppen im Sportverein zu leiten. Sie erlernen die Grundlagen, um Übungsstunden zu planen, durchzuführen und auszuwerten. Die Ausbildung ist sportartübergreifend ausgerichtet und speziell für die Zielgruppe Erwachsene/Ältere konzipiert. Nach Erbringen verschiedener Leistungsnachweise schließt die Ausbildung mit C-Lizenz des DOSB (Deutscher Olympischer Sportbund) ab. Die Ausbildung wird von einem festen Lehrteam betreut.

 

Wie ist die Ausbildung aufgebaut?

Die Ausbildung umfasst insgesamt 120 Lerneinheiten, die auf drei Module aufgeteilt sind. Alle Module sind einzeln buchbar oder als Kompaktbuchung für alle drei Module im Jahr 2023. Für den erfolgreichen Abschluss mit einer DOSB-C-Lizenz im Breitensport müssen alle Module innerhalb von 24 Monaten absolviert werden.

Der Lehrgang findet im Blended Learning Format statt.  Das ist ein Lehrgangsformat, in dem Online-Arbeitsphasen und Präsenztage kombiniert werden. Die Nutzung eines internetfähigen PCs oder Laptops sind daher zwingend Voraussetzung. Zudem erfordert diese Art der Ausbildung die Bereitschaft, sich ausgewählte Themen eigenverantwortlich in unserer Online-Lernumgebung zu erarbeiten (z. B. von zu Hause aus) und die Kenntnisse in die Präsenzphasen einzubringen.

In den Online-Phasen werden gestellte Aufgaben innerhalb eines vorgegebenen Zeitrahmens eigenständig bearbeitet. Darüber hinaus gibt es verpflichtende Live-Onlineschulungen mit Zoom und Präsenztermine vor Ort in der Sportbildungsstätte Sensenstein bei Kassel.
 

Welche Ziele und Inhalte haben die Ausbildungsmodule?

Basismodul

Im Basismodul (30 LE) werden erste Grundlagen für eine qualifizierte Tätigkeit als Übungsleiter/in oder Trainer/in im Sportverein vermittelt. Das Basismodul ist als Einstiegsqualifikation in eine Übungsleitertätigkeit oder als Grundlage für eine anschließende Trainerlizenz bei einem Fachverband geeignet.

„Aufwärmen gestalten – Spiele erproben“

  • Kommunikation
  • Sportspiele
  • Aufwärmen
  • Biologische Grundlagen

„Bewegungsabläufe verstehen – Übungen vermitteln“

  • Stundenplanung
  • Bewegungslehre
  • Grundlagen der Trainingslehre
  • Anatomie
  • Sportorganisation und Sportversicherung

Aufbaumodul

Im Aufbaumodul (75 UE) werden umfassende Inhalte für eine qualifizierte Übungsleitertätigkeit vermittelt. Voraussetzung für die Teilnahme ist das Basismodul.

„Ausdauer trainieren – mit und ohne Musik“

  • Ausdauertraining
  • Bewegen mit Musik
  • Biologische Grundlagen II
  • Lehrproben

 „Training planen – Bewegung gezielt einsetzen“

  • Trainingslehre
  • Funktionelles Bewegen
  • Anleiten
  • Trends

„Koordination schulen – Sport mit Älteren anleiten “

  • Koordinationstraining
  • Zirkeltraining
  • Sport mit Älteren
  • Entspannung

„Kraft trainieren – Bewusstsein bilden“

  • Krafttraining
  • Ernährung
  • Sport für die Vielfalt
  • Offene Fragen

Prüfungsmodul:

Das Prüfungsmodul (15 LE) umfasst eine praktische Lehrprobe im Sportverein und eine mündliche Erfolgskontrolle der erworbenen Fähigkeiten und Kenntnisse. Die Teilnehmer/-innen erhalten einen Überblick über weitere Qualifizierungswege im Sport und wichtige Hinweise für Ihren Start als lizenzierte/r Übungsleiter/in. Einblicke in Trendsportarten runden das Prüfungsmodul ab. Voraussetzung für die Teilnahme sind das Basis- und Aufbaumodul.

Was kostet die Ausbildung?

Die Teilnahmegebühr für eine Kompaktbuchung aller drei Module im Jahr 2023 beträgt 490,00 € inkl. Übernachtung, Verpflegung und Unterrichtsmaterial.

Einzelbuchungen:

  • Basismodul           160,00 €
  • Aufbaumodul         280,00 €
  • Prüfungsmodul      100;00 €
     

Alle Lehrgangsgebühren inkl. Übernachtung, Verpflegung und Unterrichtsmaterial.

 

ÜL E/Ä Nr. LBP 3012923  Kassel/Sensenstein

Basismodul:

ÜL C 1:  24. – 26.03.2023 Präsenz

              Selbstlernphase (onlinegestützt)

ÜL C 2:  05.05.2023 ab 18 Uhr Onlineseminar

               06.05. – 07.05.2023 Präsenz

               Selbstlernphase (onlinegestützt)

Aufbaumodul:

ÜL C 3   03.06.2023 Präsenz

              Selbstlernphase (onlinegestützt)

ÜL C 4   15.-16.07.2023 Präsenz

              Selbstlernphase (onlinegestützt)

ÜL C 5   09.09.2023 Präsenz

              Selbstlernphase (onlinegestützt)

Prüfungsmodul:

ÜLC 6     23.-24.09.2023 Präsenz
                Vereinsbesuch nach Vereinbarung

Technische Voraussetzungen für die Teilnahme

Computer, Laptop oder Tablet mit aktuellem Browser und Office Programm I Webcam und Mikrofon (oder Headset) I Internetanschluss

Voraussetzung zur Teilnahme

Mitgliedschaft in einem hessischen Sportverein I Mindestalter 17 Jahre I schriftliche Befürwortung der Teilnahme durch den Verein I Beratungstermin mit Lehrgangsleitung vorab

Lizenzvoraussetzungen

Nachweis über einen Erste-Hilfe-Lehrgang (nicht älter als 2 Jahre) I Verhaltenskodex zum Kindeswohl I Erklärung zum Datenschutz

Information und Anmeldung:

Landessportbund Hessen e.V., lsb h Geschäftsstelle Nord, Franciska Bachmann Auedamm 2, 34121 Kassel, Tel. 05 61.73 94-660, E-Mail: fbachmann@lsbh.de             

Übungsleiterausbildung im Breitensport (Kinder/ Jugendliche)

Wer kann teilnehmen?

 

Voraussetzung für die Teilnahme an einer Übungsleiter/innen Ausbildung ist die Mitgliedschaft in einem Sportverein, der dem Landessportbund Hessen angehört. Um die Ausbildungsinhalte umsetzen und Unterrichtsversuche durchführen zu können, ist die Leitung einer Kinder-/Jugendgruppe bzw. eine Mitarbeit, z. B. als Assistenz- oder Co-Trainer/in, erforderlich. Ist dies nicht der Fall, muss ein regelmäßiger Zugang zu einer Sportgruppe im Verein gewährleistet sein. Des Weiteren erforderlich sind ein Erste-Hilfe-Lehrgang (9 Stunden, nicht älter als 2 Jahre) und der Verhaltenskodex zum Kindeswohl (www.sportjugend-hessen.de / Information und Service / Infothek / Kindeswohl – Verhaltensregeln und Verhaltenskodex).

 

 

 

Wie lange dauert die Ausbildung?

 

Die Ausbildung umfasst 120 Lerneinheiten, findet an 7 Lehrgangswochenenden statt und schließt bei erfolgreicher Teilnahme mit dem Erwerb der DOSB-Lizenz "Übungsleiterin / Übungsleiter C sportartbergreifender Breitensport" mit dem Schwerpunkt Kinder/Jugendliche ab. Die Lehrgangszeiten sind i.d.R. Freitag 18.00 bis Sonntag 14.00.

 

 

Welche Ziele hat die Ausbildung?

 

Die Ausbildung zur Übungsleiterin/zum Übungsleiter Breitensport qualifiziert für die Planung, Organisation und Durchführung von Sport- und Bewegungsstunden mit Kindern und Jugendlichen im Sportverein.

 

Die Ausbildung

- gibt Anregungen für eine zeitgemäße kind- und jugendgerechte Sport- und Bewegungspraxis im Sportverein,

- vermittelt Fachwissen in den Bereichen Sport- und Bewegungspraxis und Pädagogik,

- entwickelt pädagogische, didaktisch-methodische und organisatorische Fähigkeiten,

- entwickelt soziale Kompetenzen im Umgang mit Kindern und Jugendlichen,

- gibt konkrete Hilfestellung bei der Umsetzung neuer Ideen in die Vereinspraxis.

 

 

Welche Inhalte hat die Ausbildung?

 

- Entwicklung, Belastbarkeit, Lebensalltag, Bewegungswelt und Sportverständnis von Kindern und Jugendlichen,

- Unterrichtskonzepte, Planung, Durchführung und Auswertung von Sport- und Bewegungsstunden, eigene Unterrichtstätigkeit,

- Rolle, Verantwortung und Vorbildfunktion der Übungsleiterin/des Übungsleiters,

- Gruppen leiten, soziale Kompetenzen, Umgang mit Konflikten,

- Aufsichtspflicht, Jugendschutz, Kindeswohl, Sportversicherung,

- Funktionelle Anatomie und Physiologie, Funktionsgymnastik,

- Grundlagen des Bewegungslernens,

- Grundbegriffe der Trainingslehre, Trainingsmethoden, sportmotorische Tests,

- Sport- und Bewegungspraxis: Aufwärmen, Kleine und Große Spiele, traditionelle Sportarten, Trend-, Abenteuer- und Erlebnissportarten, alternative Bewegungsformen, Spiel- und Sportgeräte, Zirkusspiele, Tanzen, Körpererfahrung und Entspannung, Wahrnehmungs- und Naturerfahrungsspiele usw.

 

 

Was kostet die Ausbildung?

 

Die Teilnahmegebühr beträgt (inkl. Unterkunft und Verpflegung) 490,- Euro

 

 

JULEICA

 

Bei erfolgreichem Abschluss der Ausbildung sind die Voraussetzungen für den Erwerb der bundesweit gültigen JULEICA (Jugendleiter/innen-Card) erfüllt. Sie ist mit persönlichen Vergünstigungen verbunden und kann nach Beendigung der Ausbildung beantragt werden. Informationen gibt es unter www.juleica.de und unter www.sportjugend-hessen.de / Information und Service / Infothek / JULEICA.

 

 

Freistellung für Ehrenamtliche in der Jugendarbeit

 

Nach dem Hessischen Kinder- und Jugendhilfegesetzbuch kann für ehrenamtliche Tätigkeit in der Jugendarbeit eine Freistellung erfolgen. Antragsberechtigt sind Arbeitnehmer/innen im Angestelltenverhältnis und Auszubildende ab 16 Jahre. Informationen und Anträge gibt es unter www.sportjugend-hessen.de / Information und Service / Infothek / Freistellung.

 

 

Verlängerung der ÜL-Lizenz

Die Übungsleiter/innen-Lizenz ist vier Jahre gültig. Zu ihrer Verlängerung um weitere vier Jahre ist innerhalb dieser Zeit der Nachweis von 16 Lerneinheiten Fortbildung erforderlich. Die Fortbildungsangebote der Sportjugend sind überwiegend zur Lizenzverlängerung anerkannt und mit dem Kürzel ÜL entsprechend gekennzeichnet. Auch Fortbildungsangebote anderer Anbieter/innen können nach Absprache anerkannt werden. Ein Merkblatt zur Lizenzverlängerung gibt es unter www.sportjugend-hessen.de / Information und Service / Infothek / Lizenzverlängerung.

Kassel, ÜL 138  (120 LE)

Abschnitt   Termin     Ort

1.   24.-26.03.2023            Sportbildungsstätte Sensenstein

2.   05.-07.05.2023            Sportbildungsstätte Sensenstein

3.   02.-04.06.2023         Sportbildungsstätte Sensenstein

4.   23.-25.06.2023            Sport-, Natur- und Erlebniscamp Edersee

5.   14.-16.07.2023           Sportbildungsstätte Sensenstein

6.   08.-10.09.2023            Sportbildungsstätte Sensenstein

7.   22.-24.09.2023            Sportbildungsstätte Sensenstein

Profilausbildung Fit und Mobil im Alter

Die Übungsleiter/-innen werden gemäß den Anforderungen im Präventionssport qualifiziert, ein Präventionssportangebot für die Zielgruppe älterer Erwachsener im Verein umzusetzen. Integraler Bestandteil ist die Einweisung in das Präventionssportprogramm „Sturzprävention“.

Präventionssportprogramme ermöglichen die Beantragung des Qualitätssiegels SPORT PRO GESUNDHEIT mit gleichzeitiger Anerkennung des Siegels Deutscher Standard Prävention durch die Zentrale Prüfstelle Prävention ZPP. Eine Förderung der Kurse durch die Krankenkassen wird so möglich.

INHALTE:

Vertiefende medizinische Grundlagen u.a.: 

  • Physische und biologische Veränderungen im Alter
  • Auftretende Krankheiten im Alter (Osteoporose, Rheuma, Arthrose, Venenleiden, Bluthochdruck etc.)
  • Motorische Entwicklung und Verluste von Fähigkeiten und Fertigkeiten
  • Ernährung (Trinken)

Psycho-soziale Aspekte u.a.:

  • Altersdepression und psychogene Veränderungen
  • Gesundheit, Fitness und kognitive Funktionen
  • Selbstkonzept, Selbstbewusstsein, Lebenszufriedenheit, Motivation, Lebensqualität
  • Soziale Kompetenz des ÜL

Sporttheoretische und sportpraktische Aspekte:

  • Trainierbarkeit im Alter
  • Funktionsüberprüfung
  • Sturzprävention (Kraft / Koordination / Ausdauer / Beweglichkeit)
  • Einweisung in das Präventionssportprogramm „Sturzprävention“

Organisatorische Aspekte:

  • Informationen zum Qualitätssiegel SPORT PRO GESUNDHEIT
  • Einbindung der gelernten Inhalte in den Vereinsalltag
  • Präventionssportprogramm „Sturzprävention“

Die Ausbildung umfasst 20 Lerneinheiten.
Anmelden können Sie sich über das Bildungsportal.

Fit und mobil im Alter 1/2022:   12./13.03.2022 Sportschule Frankfurt    

Fit und mobil im Alter 2/2022:   15./16.10.2022 Sportbildungsstätte Sensenstein    

Referenten:  lsb h - Lehrteam "Sport und Gesundheit"
Gebühr2022: 150 Euro p.P. inkl. Übernachtung im Zweibettzimmer und Vollpension sowie umfangreichen Materialien (Skript, Kurskonzept)

Profilausbildung Haltung und Bewegung

Die Übungsleiter/innen werden gemäß den Anforderungen im Präventionssport qualifiziert, ein zielgruppengerechtes Präventionssportangebot mit dem Angebotsschwerpunkt „Haltungs und Bewegungssystem“ im Verein umzusetzen. Dafür werden sie auch in das Präventionssportprogramm „Haltung und Bewegung durch Ganzkörperkräftigung“ eingewiesen.

Präventionssportprogramme ermöglichen die Beantragung des Qualitätssiegels SPORT PRO GESUNDHEIT mit gleichzeitiger Anerkennung des Siegels Deutscher Standard Prävention durch die Zentrale Prüfstelle Prävention ZPP. Eine Förderung der Kurse durch die Krankenkassen wird so möglich.

INHALTE:

Vertiefende medizinische Grundlagen u.a.: 

  • Funktionelle Anatomie des Bewegungssystems
  • Rückenerkrankungen und Kontraindikationen für ein präventives Vereinsangebot
  • Erkennen und Vermeidung von muskulären Dysbalancen

Psycho-soziale Aspekte u.a.:

  • Spielerische Formen der Körperwahrnehmung
  • Erfahrung von Gleichgewicht und Lage des Körpers im Raum

Sporttheoretische und sportpraktische Aspekte:

  • Rückengerechte Aufwärmformen
  • Gruppenarbeit Funktionsgymnastik
  • Haltung und Bewegung im Alltag
  • Ergonomie am Arbeitsplatz
  • Einweisung in das Präventionssportprogramm „Haltung und Bewegung durch Ganzkörpertraining“

Organisatorische Aspekte:

  • Präventionssportprogramm „Haltung und Bewegung durch Ganzkörperkräftigung“
  • Informationen zum Qualitätssiegel SPORT PRO GESUNDHEIT
  • Einbindung der gelernten Inhalte in den Vereinsalltag

Die Ausbildung umfasst 20 Lerneinheiten.
Anmelden können Sie sich über das Bildungsportal.

Haltung und Bewegung 1/2022:   26./27.03.2022  Sportschule Frankfurt  

Haltung und Bewegung 2/2022:   10./11.09.2022  Sportbildungsstätte Sensenstein 

Haltung und Bewegung 3/2022:   12./13.11.2022  Sportschule Frankfurt  

Refertenten: lsb h-Lehrteam "Sport und Gesundheit"
Gebühr: 150 Euro p.P., inkl. Übernachtung im Zweibettzimmer und Vollpension sowie umfangreiche Materialien (Skripte, Kurskonzept)

Vereinsmanager/in C

Wer?

Die Ausbildung richtet sich an ehrenamtliche und berufliche Mitarbeiter/-innenim organisierten Sport, die sich zukünftig im Vereinsvorstand oder in der Sportverwaltung engagieren.

 

Was?

Ziel unserer Ausbildung ist es, Handlungskompetenzen zu vermitteln, um (Führungs-) Aufgaben im Sportverein oder –verband qualifiziert und wirksam bewältigen zu können.

• Der moderne Sportverein/-verband

• Führungsqualitäten und Kommunikation

• Marketing, Öffentlichkeitsarbeit und neue Medien

• Finanzen und Steuern im Sportverein

• Vereinsentwicklung und Projektmanagement

• Recht und Versicherung im Sportverein

• Betriebsorganisation

 

 

Wann?

Abschnitt                 Termin                                    Ort

1                                 09.-  10.07.2022                    Online

2+3                             12.- 16.09.2022*                     Kassel/Sensenstein

4                                 15.- 16.10.2022                      Online

5                                 05.- 06.11.2022                      Kassel/Sensenstein

6                                 19.- 20.11.2022                      Online

7                                  03.- 04.12.2022                     Kassel/Sensenstein

* als Bildungsurlaub anerkannt

Was kostet die Ausbildung?

Die Teilnahmegebühr beträgt 450 Euro inkl. Übernachtung, Verpflegung und Unterrichtsmaterial.

 

Information und Anmeldung

Landessportbund Hessen e.V.

Außenstelle Kassel

Diana Bruch und Franciska Bachmann Auedamm 2, 34121 Kassel

Tel. 05 61.73 94 660

E-Mail: fbachmann@lsbh.de

Übungsleiter

werden

 

 

Ansprechpartner

lsb h-Geschäftsstelle Nord

Diana Bruch

Landessportbund Hessen

Referentin
Tel.: 0561 73903-44
E-Mail: dbruch@remove-this.lsbh.de

Franciska Bachmann

Landessportbund Hessen

Sachbearbeiterin
Tel.: 0561 73946-60
E-Mail: fbachmann@remove-this.lsbh.de

Viola Becker

Bildungsakademie

Sachbearbeiterin
Tel.: 0561 73903-40
E-Mail: vbecker@remove-this.sport-erlebnisse.de

Verena Maschke

Bildungsakademie

Referentin
Tel.: 0561 73903-41
E-Mail: vmaschke@remove-this.sport-erlebnisse.de

Ronny Schulz

Sportjugend Hessen

Referent
Tel. 0561 73903-42
E-Mail: rschulz@remove-this.sportjugend-hessen.de

Viktoria Lang

Sportjugend Hessen

Freiwilligendienste im Sport
Tel.: 0561 45069-60
E-Mail: vlang@remove-this.sportjugend-hessen.de

Peter Schreiber

Sportjugend Hessen

Koordinator „Integration durch Sport“ (IdS)
Tel. 05635 992615
E-Mail: pschreiber@remove-this.sportjugend-hessen.de