Publikationen

Tagungsergebnisse als Buch

Sportgeschichte am Leben halten

Archivarbeit – das klingt nach vergilbten Papieren und staubigen Ordnern. Und doch: „Nur wer die Vergangenheit kennt, hat eine Zukunft“, zitiert Landessportbund-Präsident Dr. Rolf Müller den Gelehrten Wilhelm von Humboldt in seinem Grußwort für den Hessischen Archivtag im Juni 2016. Auch die Experten machten in ihren Vorträgen deutlich,  wie wichtig es ist, Zeugnisse der Vergangenheit zu bewahren und ihre Inhalte aufzuarbeiten – auch für Sportvereine und ihre Verantwortlichen.

Und tatsächlich: Welcher Vorstand hat sich noch nicht mit dem Thema Sicherung und Achivierung von Sportüberlieferungen auseinandergesetzt? Dann nämlich, wenn es darum ging, eine Vereinschronik für die Jubiläumsfestschrift zu erstellen. Oder wenn sich Schriftführer und Kassier fragten, was man eigentlich mit der Flut der Dokumente und Schriftstücke anstellen soll, die ein Sportverein jedes Jahr produziert.

In zwei Veranstaltungen befasste sich der Arbeitskreis „Sport und Geschichte“, der Mitglied im Verband Deutscher Archivarinnen und Archivare ist, 2016 mit diesem Themenbereich: beim Hessischen Archivtag und bei einem überregionalen Erfahrungsaustausch im April. Die Ergebnisse beider Tagungen wurden nun in Buchform veröffentlicht.
Unter dem Titel „Sicherung von Sportüberlieferungen – Sachstandsbericht und Perspektiven“ sind darin die Vorträge als zusammenfassende Berichte veröffentlicht. Die Leser erhalten einen Einblick in die deutsche Archivlandschaft und erfahren, warum Kooperationen mit Archiven für Vereine sinnvoll sind. Am Beispiel des Offenbacher Fechtclubs wird ein Vereinsarchiv vorgestellt und das Eintracht-Frankfurt-Museum zeigt, wie Archivbestände anschaulich präsentiert werden können.

 

News

für Sie

Sportüberlieferungen richtig sichern

Druckfrisch ist ab sofort der erste Band der Reihe "Sicherung von Sportüberlieferungen - Sachstandsberichte und Perspektiven" erhältlich, den der Arbeitskreis Sport und Geschichte gemeinsam mit verschiedenen Partnern herausgegeben hat.
mehr

Ansprechpartner

AK Sport und Geschichte

Peter Schermer

Vorsitzender AK Sport und Geschichte

Ivonne Jahn

Geschäftsbereich Schule, Bildung, Personalentwicklung

Telefon: 069 6789-448
Fax: -427
E-Mail: ijahn@remove-this.lsbh.de