Kampagne

Kampagne

Sport bildet und bewegt

Die Entwicklung von Kindern und Jugendlichen wird maßgeblich durch deren Bewegungsaktitvität beeinflusst. Diese bildet die Grundlage einer ganzheitlichen Entwicklung, die nicht nur für die intellektuelle, sondern auch für die motorische und gesundheitliche Entwicklung der Kinder verantwortlich ist. Bewegung, Spiel und Sport nehmen daher im Rahmen einer gesunden Gesamtentwicklung junger Menschen einen wichtigen Stellenwert in Bildung und Erziehung ein.

Durch die Veränderungen im Schulsystem und der Umstellung auf Ganztagsprofile ist Sport und Schule ein Dauertthema der letzten Jahre und wird es bleiben. Trotz aller positiven Ansätze gibt es noch viel zu tun. Daher hat der Landessportbund Hessen e. V. von 2017 bis 2019 die Kampagne "Sport bildet und bewegt - in Schule und Verein" ins Leben gerufen.

In unterschiedlichen Maßnahmen und Projekten wurden bestehende Ansätze vertieft und weiterentwicklt, aber auch neue Impulse gesetzt, um Schulen und Sportvereine bei der Bewältigung der neuen Herausforderungen zu unterstützen.

Maßnahmen und Projekte

im Überblick

Pilotprojekt "Tägliche Sportstunde in Grundschulen"

In Kooperation zwischen Grundschulen und Sportvereinen ist an einigen Modellschulen die tägliche Sportstunde eingeführt worden. Landessportbund und Sportkreise unterstützten finanziell und organisatorisch.

Es ist bekannt, dass Bewegungsaktivität die Entwicklung von Kindern maßgeblich beeinflusst und die Grundlage, nicht nur für die motorische und gesundheitliche, sondern auch für die intellektuelle Entwicklung bildet.

Dabei führt die Bewegungsarmut heutiger Grundschulkinder nachweislich nicht nur zu gravierenden gesundheitlichen Schäden, sondern auch zu Auffälligkeiten im Lern-, Arbeits- und Sozialverhalten.

Dem Schulsport obliegt damit eine wichtige Aufgabe, nicht nur in verschiedenen sportlichen Disziplinen auszubilden, sondern auch den Spaß an Bewgeung zu vermitteln, um den gesundheitlichen Defiziten frühzeitig entgegenzuwirken, Beeinträchtigungen auszugleichen und die motorische Entwicklung zu fördern.

Die akute Wirkung körperlicher Aktivität auf die kognitive Leistungsfähigkeit wird dabei vielfach unterschätzt, denn akute Bewegungsreize tragen zu neuroplastischen Veränderungen des Hirngewebes durch die Ausbildung neuer kognitiver Strukturen bei.

Zudem bilden die im Grundschulalter erworbene Bewegungssicherheit, die koordinativen Fähigkeiten und Fertigkeiten sowie Kooperationsfähigkeiten die Grundlage für ein lebenslanges Sporttreiben sowie für die Entwicklung einer sozialen und selbstbewussten Persönlichkeit.

Vor diesem Hintergrund hat der Landessportbund Hessen das Projekt "Tägliche Sportstunde" gestartet, an dem 12 Grundschulen aus Hessen teilgenommen haben.

Das Projekt endete mit dem Schuljahr 2018/2019.

Ausbau des Landesprogramms "Schule und Verein"

Der Landessportbund Hessen hat sich im Rahmen der Kampagne "Sport bildet und bewegt - in Schule und Verein" für die in 2018 erfolgte Neuauflage des Landesprogrammes zur Förderung der Zusammenarbeit von Schulen und Sportvereinen eingesetzt. Alle darüber bewilligten Kooperationen werden über einen Zeitraum von drei Jahren gefördert. Derzeit gibt es eine Anschubfinanzierung, die im ersten Jahr 700 Euro, im zweiten Jahr 700 Euro und im dritten Jahr 700 Euro beträgt.

Rahmenvereinbarung "Ganztag"

Die Zusammenarbeit von Schulen und Sportorganisationen in der Ganztagsbetreuung ist in einer Rahmenvereinbarung geregelt.

Im Rahmen der Landessportkonferenz am 20. Juni 2017 wurde die Rahmenvereinbarung Ganztag zwischen dem Hessischen Kultusministerium, dem Hessischen Ministerium des Innern und für Sport, dem Landessportbund Hessen e.V. und der Sportjugend Hessen über die Zusammenarbeit von Schulen und Sportorganisationen in der Ganztagsbetreuung von Schülerinnen und Schülern unterzeichnet.

Die vollständige Rahmenvereinbarung kann hier eingesehen werden.

Verleihung des Kooperationspreises Sportverein und Schule

Für hervorragende Zusammenarbeit von Sportverein und Schule wurde im Rahmen der Kampagne der "Kooperationspreis Sportverein und Schule" verliehen.

Der Landessportbund Hessen e. V. hat gemeinsam mit dem Hessischen Kultusministerium hessische Sportvereine ausgezeichnet, die in Kooperation mit hessischen Schulen eine hervorragende Bildungsarbeit leisten.

 

Beratungskonzept Pausenhöfe

Unter dem Motto "Schulhof in Bewegung" berät der Landessportbund Hessen bei der Gestaltung von Pausenhöfen. Ziel ist es, naturnahe und bewegungsfördernde Räume zu schaffen, die auch für Vereine und andere Gruppen geöffnet werden können.

Bewegung stellt insbesondere in Zeiten zunehmender Industrialisierung und Technisierung eine entscheidende psychische, physische und soziale Gesundheitsressource dar. Schule und Lehrkräfte sind neben dem Elternhaus aufgefordert, den zunehmend motorischen Defiziten vieler Kinder aktiv zu begegnen. Auch aufgrund veränderter Lebensräume in Form von Verinselung ist es notwendig, Kindern ein anregendes und bewegungsförderndes Umfeld zu bieten, in dem sie sich gesund entwickeln können. Der Schulfhof bietet ungeahnte Möglichkeiten als Lebens- und Bewegungsraum und muss daher keine Betonwüste sein.

Der Geschäftsbereich Schule, Bildung und Personalentwicklung (GB SBP) und der Geschäftsbereich Sportinfrastruktur des lsb h stehen beratend zur Seite und leisten planende Unterstützung, wie ein Schulhof multifunktional, bewegungsaktiv und naturnah gestaltet werden kann.

Sprechen Sie uns an und machen Sie Ihren Schulhof fit für die Zukunft!

Dr. Frank Obst
Geschäftsbereichsleiter Schule, Bildung und Personalentwicklung
069 6789-108
fobst@remove-this.lsbh.de

Jens Prüller
Geschäftsbereichsleiter Sportinfrastruktur
069 6789-277
jprueller@remove-this.lsbh.de

Downloadbereich

Projekt- beschreibung

Tägl. Sportstunde

News

für Sie

Normalisierung bei Bildungsveranstaltungen in Präsenz

Bildungsmaßnahmen des Landessportbundes Hessen, der Sportjugend Hessen und der Bildungsakademie des lsb h, die in Präsenzform durchgeführt werden, können seit dem 2. April 2022 wieder für alle Personen stattfinden.

In den Sportschulen besteht keine Maskenpflicht mehr.
Wir verweisen hierzu auf die  "Coronavirus-Basisschutzmaßnahmenverordnung" des Landes Hessen, wo es heißt: „Die allgemeinen Empfehlungen zu Hygiene und Tragen einer medizinischen Maske, insbesondere in Innenräumen und in Gedrängesituationen, sollen eigenverantwortlich und situationsangepasst berücksichtigt werden.“
Wir empfehlen zudem weiterhin, sich regelmäßig – insbesondere vor Veranstaltungsbeginn – zu testen.

Stand: 30. Mai 2022

Videodokumentation ZukunftsLabor "Sport bewegt mehr"

Unter dem Motto „Sport bewegt mehr!“ haben der Landessportbund Hessen e.V. und das Hessische Kultusministerium gemeinsam mit Expertinnen und Experten neue Perspektiven für den Schul- und Vereinssport entwickelt. Die neun Zukunftsthesen sollen nun in die weitere Arbeit der vielen Akteure und Engagierten für die Sport- und Bewegungsförderung in Hessen mit einfließen. Zum Video geht HIER.

 

Ansprechpartner

Kampagne "Sport bildet und bewegt"

Elisabeth Pfeifer-Grätz

Referentin

Tel.: 069 6789-496
Fax: -427
E-Mail: epfeifer-graetz@remove-this.lsbh.de