Daten und Fakten

Deutsches Sportabzeichen

Der Fitnessorden für jedermann!


Das Deutsche Sportabzeichen ist eine Auszeichnung des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB). Es würdigt vielseitige körperliche Leistung im Breitensport, also außerhalb des Wettkampfsports. Das Deutsche Sportabzeichen kann von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen mit und ohne Behinderung erworben werden. Ob sie Mitglied eines Sportvereins sind, spielt dabei keine Rolle.

Durch die drei Leistungsstufen Bronze, Silber und Gold ist das Sportabzeichen ein ideales Angebot für alle Menschen, die Sport entsprechend ihren Neigungen und Fähigkeiten treiben wollen. Sie können so ihre Fitness testen und verbessern.

Die für das Sportabzeichen benötigten Leistungen orientieren sich an den motorischen Grundfähigkeiten:

  • Ausdauer

  • Kraft

  • Schnelligkeit

  • Koordination

In jeder dieser vier Disziplingruppen muss eine Leistung erbracht werden, die mindestens "Bronze" entspricht. Hierzu stehen Angebote aus den Sportarten Leichtathletik, Radfahren, Schwimmen und Gerätturnen zur Auswahl. Außerdem ist der Nachweis der Schwimmfertigkeit notwendige Voraussetzung für den Erwerb des Deutschen Sportabzeichens. Mehr dazu erfahren Sie hier.

Ansprechpartner/-innen

für das Sportabzeichen


Auskunft über Vorbereitungs- und Abnahmemöglichkeiten in Ihrer Nähe, Fragen der Verleihung und vieles mehr geben die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Sportkreis-Geschäftstellen sowie die regional zuständigen Sportabzeichen-Beauftragten in den Sportkreisen des Landessportbundes Hessen.

Schulsportkoordinatorinnen und Schulsportkoordinatoren der Staatlichen Schulämter in Hessen stehen für Fragen der Umsetzung des Sportabzeichens in der Schule zur Seite.

Menschen mit körperlicher bzw. geistiger Behinderung, die das Deutsche Sportabzeichen erwerben wollen, wenden sich ebenfalls an die regionalen Geschäftsstellen der Sportkreise oder direkt an den Hessischen Behinderten- und Rehabilitationssportverband in Fulda (Telefonnummer: 0661/869769-0; E-Mail).

 

Die App

zum Sportabzeichen

Das Deutsche Sportabzeichen gibt es jetzt auch als mobile App. Mit ihr kann der aktuelle Leistungskatalog abgerufen, bundesweit nach Sportabzeichen-Treffs gesucht oder die eigenen Leistungen dokumentiert werden. Außerdem besteht die Möglichkeit, Erfolge über Facebook und Twitter zu teilen und Tipps zur richtigen Vorbereitung und Ausführung der Disziplinen zu bekommen. Hier finden Sie weitere Informationen dazu!

 

Die Reform

des Sportabzeichens 2013


Zu seinem 100. Jubiläum wurde das Deutsche Sportabzeichen reformiert. Ziel war es, das Sportabzeichen für alle Zielgruppen (insbesondere die Erwachsenen und Menschen mit Behinderung) attraktiver zu machen und es stärker in die Vereinslandschaft zu integrieren. Folgendes ist seither neu:

Marke Deutsches Sportabzeichen

  • Klare Positionierung des Sportabzeichens als Leistungssportabzeichen
  • Gestaffelte Anforderungen bieten Anreize sowohl für Neue als auch für bereits Aktive  
  • Motivation für regelmäßiges Sporttreiben durch Anerkennung und persönliche Historie

Neuer Leistungskatalog

Ziel war es, den Leistungskatalog einfach, klar, übersichtlich und logisch zu gestalten, die Wünsche der Verbände zu berücksichtigen und Sportarten auszuwählen, die aus sportwissenschaftlicher Sicht geeignet sind, je eine der vier motorischen Grundfähigkeiten abzubilden. Merkmale des neuen Leistungskatalogs:

  • Orientierung an den motorischen Grundfähigkeiten Ausdauer, Kraft, Schnelligkeit, Koordination
  • Vier Kernsportarten Leichtathletik, Schwimmen, Gerätturnen und Radfahren prüfen die oben genannten Fähigkeiten
  • Schwimmnachweis ist obligatorischer Bestandteil und notwendige Voraussetzung
  • Drei Leistungsstufen (Gold, Silber, Bronze) sowie Beibehaltung des bisherigen kumulativen Charakters

Neuer Verleihungsmodus

Die in Bronze, Silber oder Gold erbrachten Leistungen werden mit Punkten bewertet. Bronze = 1 Punkt, Silber = 2 Punkte und Gold = 3 Punkte. Um das Sportabzeichen zu erwerben, müssen mindestens vier Leistungen (eine Disziplin pro Gruppe) in Bronze erbracht werden. Wurde in den Disziplingruppen kein Schwimmen gewählt, ist zusätzlich der Nachweis in Schwimmen zu erbringen.

  • Alle bisher erworbenen Sportabzeichen behalten ihre Gültigkeit und werden für den Erwerb von „Sportabzeichen mit Zahl“  anerkannt
  • Fachverbände haben die Möglichkeit, sich über eigene Verbandsabzeichen am System Sportabzeichen zu beteiligen, Verbandsabzeichen werden grundsätzlich auf Stufe Gold anerkannt  

 

News

für Sie

Auch in 2018 ruft der Landessportbund Hessen zur Sportabzeichen Familienaktion auf. An dieser Aktion können alle Familien und Lebensgemeinschaften mit mindestens zwei Angehörigen verschiedener Generationen teilnehmen. Weitere Informationen finden interessierte Familien hier.

Ansprechpartner

Sportabzeichen

Christina Haack

Referentin Sportabzeichen

Tel.: 069 6789-447
Fax: -209
E-Mail: chaack@remove-this.lsbh.de

Jürgen Roth

Sachbearbeiter Sportabzeichen

Tel.: 069 6789-263
Fax: -209
E-Mail: jroth@remove-this.lsbh.de