Für Vereine

Wissenswertes

für Vereinsverantwortliche

Sportabzeichen to go

ein Kooperationsprojekt

Menschen mit und ohne Behinderung für Bewegung zu motivieren, ihnen den Mehrwert des gemeinsamen Sporttreibens aufzuzeigen und Vereinen einen Anstoß zu geben, ein regelmäßiges inklusives Bewegungsangebot zu schaffen. Das sind die Ziele eines Kooperationsprojektes, das auf Initiative von Special Olympics Hessen, des Hessischen Behinderten- und Rehabilitations-Sportverbandes e.V. (HRBS), des Landessportbundes Hessen e.V. sowie der Projekte „RinkA“ (Hochschule Fulda), „ViiAS“ (Modellregion Sport+ Inklusion in der Wissenschaftsstadt Darmstadt und dem Landkreis Darmstadt-Dieburg) und „Mit Dir inklusiv im Sport“ (Landesverband für Körper- und Mehrfachbehinderte Hessen e.V. und Sportjugend Hessen) ins Leben gerufen wurde und sich den Stellenwert des Deutschen Sportabzeichens zu Nutze machen will. Gemeinsame Trainingseinheiten im Online- und Präsenzformat, kreative, sportliche Challenges und ein rotierender Sportabzeichen-Treff, der hessenweit explizit Menschen mit Behinderung ansprechen und zur Teilnahme ermutigen soll, zählen zu den zentralen Elementen des „Sportabzeichens to go“, die Inklusion im und durch Sport fördern sollen.

Weitere Informationen zu dem Projekt finden Sie unter www.sportabzeichentogo.de.

Informationen zum Sportabzeichen in der Corona-Zeit

Am 17. August hat das Corona-Kabinett des Landes Hessen die aktuelle Regelungen für den Sport angepasst. Sie gelten vom 19. August bis zum 16. September 2021. Das Motto "Vorsicht, Vertrauen, Verantwortung" gilt aber weiterhin! Die Regelungen sind in der Coronavirus-Schutzverordnung (CoSchuV) festgehalten.

Informationen finden Sie in unseren FAQ.

 

Der DOSB hat Leitplanken zur Wiederaufnahme des Angebots zum Deutschen Sportabzeichen zusammengestellt. Diese finden Sie hier.

 

Versicherungsschutz – für Mitglieder und Nichtmitglieder


Das Sportabzeichen möchte sowohl Mitglieder als auch Nichtmitglieder motivieren. Als klassisches Freizeitsportangebot erfährt es den gleichen Versicherungsschutz wie andere Breitensportaktionen auch (vorausgesetzt, der Verein ist Mitglied im Landessportbund Hessen). Daher gilt:

Ob Mitglied oder Nichtmitglied: Für alle bestehen Unfallversicherung, Haftpflichtversicherung, Krankenversicherung und Rechtschutzversicherung gemäß den Regelungen zum Sportversicherungsvertrag des lsb h.

Für Nichtmitglieder gilt speziell der Abschnitt D (Wichtige Zusatzversicherungen). Dies bedeutet, Versicherungsschutz gilt während der Veranstaltung mit dem Betreten des Veranstaltungsortes und endet mit dem direkten Weg nach Hause.

Alle Sportabzeichen-Prüfer/-innen und deren Helfer/-innen (vorausgesetzt sie sind Mitglied des Vereins oder als Nichtmitglied offiziell vom Verein beauftragt) sind bei der Vorbereitung und Abnahme des Sportabzeichens im Rahmen der Sportversicherung versichert. Grundsätzlich sind alle Prüfer/-innen und Übungsleiter/-innen über die gesetzliche Unfallversicherung gegen Arbeitsunfälle versichert. Darüber hinaus sind die Übungsleiter/-innen und Abnehmer/-innen über den Pauschalvertrag des Landessportbundes Hessen mit der Verwaltungsberufsgenossenschaft, als dem für den Sport zuständigen Träger der gesetzlichen Unfallversicherung, versichert.

Sport in Hessen-Artikel "Versicherungsschutz beim Sportabzeichen", September 2020

Bei Versicherungsfragen wenden Sie sich direkt an die ARAG-Sportversicherung unter der Telefonnummer 069/2474394-60 oder per Mail an vdsfrankfurt(at)arag-sport.de.

Sportabzeichen-Vereinswettbewerb 2021

In 2021 bietet der Landessportbund Hessen e.V. den Sportabzeichen-Vereinswettbewerb an.

Die Teilnahmebedingungen sowie das zugehörige Anmeldeformular für den Vereinswettbewerb können Sie hier einsehen.

Teilnahmebedingungen

Anmeldeformular

Jeder Verein, der am Wettbewerb teilnehmen möchte, muss sich bis zum 31.12.2021 anmelden.

Sportabzeichen-Materialbox: Ausleihmöglichkeit für Vereine

Vereinen, die ihren Mitgliedern sowie Interessierten die Abnahme des Sportabzeichens anbieten möchten, steht in jedem Sportkreis eine Sportabzeichen-Materialbox zur Ausleihe zur Verfügung.

In dieser Materialbox sind vorhanden:

Fünf Hallenstoßkugeln (von 3 – 7,25 KG)

Ein Schleuderball

Ein 50m-Maßband

Ein Medizinball (2 KG)

Sieben Springseile (in unterschiedlichen Längen)

 

Ansprechpartner/in für den Verleih der Sportabzeichen-Materialbox ist der/die Sportabzeichen-Beauftragte des Sportkreises.

Öffentlichkeitsarbeit: Plakatvorlagen für das Deutsche Sportabzeichen

Für die Darstellung des Sportabzeichen-Angebotes im Verein oder die Bewerbung einer besonderen Sportabzeichen-Aktion stehen allen hessischen Vereinen zwei Plakatvorlagen in den Formaten DIN A4 bzw. DIN A3 zur Verfügung. Diese Plakatvorlagen können vereinsspezifisch angepasst und dann ausgedruckt werden.

Eine genaue Anleitung zur Verwendung der Plakatvorlagen finden Sie hier.

Mit der „Plakatvorlage_Sportabzeichen_Allgemein“ kann ein Verein sein Sportabzeichen-Angebot darstellen  oder allgemein über das Sportabzeichen informieren.

Vorlage in DIN A4

Vorlage in DIN A3

Mit der „Plakatvorlage_Sportabzeichen_Aktionstag“ können konkrete Sportabzeichen-Aktionstage, etc. beworben werden.

Vorlage in DIN A4

Vorlage in DIN A3

 

Weiterhin stehen für die Disziplinen Standweitsprung, Seilspringen sowie Zielwurf (Sportabzeichen für Menschen mit Behinderung) fertige Druck-PDF (zweiseitig; zur Weitergabe an eine Druckerei) in den Formaten DIN A3 und DIN A1 als Download zur Verfügung.

Standweitsprung

Vorlage DIN A3

Vorlage DIN A1

 

Seilspringen

Vorlage DIN A3

Vorlage DIN A1

 

Zielwurf

Vorlage DIN A3

Vorlage DIN A1

Datenschutz: Fotos bei Sportabzeichen-Veranstaltungen

Für Fotos und Videos,die bei Sportabzeichen-Veranstaltungen (Training, Prüfung, Aktionstag, etc.) erstellt werden,empfehlen wir eine Einwilligungserklärung von jedem Teilnehmenden und/oder dem gesetzlichen Vertreter ausfüllen zu lassen.

Diese Einwilligungserklärung erhalten Sie hier.

 

Kontakt ARAG

Tel. 069 2474394-60, vdsfrankfurt@ arag-sport.de

Datenschutz- informationen

für Prüfer/innen

News

für Sie

Podcast in leichter Sprache zum Deutschen Sportabzeichen

Die "Podklusion"-Serie richtet sich besonders an Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen, mit Lernschwierigkeiten sowie an Personen mit Deutsch als Zweitsprache. Die Hörer*innen erfahren in Folge 18 alles Wichtige rund um das Deutsche Sportabzeichen. mehr

Das Sportabzeichen in der Schule

Sportabzeichen und Schule - das passt sehr gut zusammen! Der kurzweilige Film erklärt, wie Sportlehrer/innen das DSA in ihren Sportunterricht integrieren können und welche Möglichkeiten es bietet. mehr

Vereinswettbewerb 2021

Der Landessportbund Hessen e.V. möchte im Jahr 2021 Vereine auszeichnen, die sich für den Erwerb des Sportabzeichens bei Jung und Alt und in besonderer Weise für Menschen mit Behinderung engagieren und damit zu einer gesundheitsfördernden und insbesondere inklusiven Vereinsarbeit beitragen. mehr

Ansprechpartnerinnen

Sportabzeichen

Christina Haack

Referentin

Tel.: 069 6789-447
Fax: -209
E-Mail: chaack@remove-this.lsbh.de

Kathrin Lankau

Sachbearbeiterin

Tel.: 069 6789-263
Fax: -209
E-Mail: klankau@remove-this.lsbh.de