Projekte

Akteulle Projekte

und Konzepte

Inklusive Fußball-Liga

Die "Inklusive Fußball-Liga" ist ein Projekt des Hessischen Behinderten- und Rehabilitations- Sportverbands e.V., das in Kooperation des Landessportbundes Hessen unter der Leitung von William Sonnenberg durchgeführt wird. Derzeit treten in der Liga zehn Vereine mit über 150 Spielerinnen und Spielern mit und ohne Behinderung gegeneinander an. Dabei sollen die Spielerinnen oder Spieler ohne Behinderung die Spielerinnen und Spieler mit Behinderung unterstützen. Der Inklusions-Gedanke wird also auf dem Platz gelebt.

Der nächste Spieltag findet am Samstag, 14. April 2018 statt:
Sportplatz der TG Jahn Trösel 1924 e.V.
Fliederstr. / Daumbergstr.
69517 Gorxheimertal (Ortsteil Trösel)
Eröffnung ist um 10.30 Uhr, das erste Spiel beginnt um 11 Uhr. Interssierte sind willkommen!


Die Spielregeln

  1. Die Spielzeit beträgt 1x 15 Min.
  2. Es wird auf Kleinfeld gespielt (7 gegen 7 / siehe Hinweis unten zur Spielfeldgröße)
  3. Tore müssen gegen Umkippen gesichert werden
  4. Spielerinnen & Spieler müssen mind. 13 Jahre alt sein
  5. Es dürfen pro Team zwei Spieler (Feldspieler) ohne Handicap auf dem Platz stehen
  6. Die Abseits-u. Rückpassregel wird nicht angewendet
  7. Wechsel müssen beim Schiedsrichter angemeldet werden / Rückwechseln ist erlaubt
  8. Schiedsrichter werden über den HFV angesetzt
  9. Strafen legen die Schiedsrichter nach Regeln des HFV fest
  10. Vor jedem Spieltag muss eine Spielermeldeliste incl. Rückennummern und Handicap der Spielerinnen & Spieler bei der Ligaleitung abgegeben werden
  11. Vor dem Ligastart müssen alle gemeldeten Mannschaften eine Spielermeldeliste abgeben auf dem Geb. Datum und Handicap eingetragen sind


Kontakt für interessierte Vereine: 
E-Mail: wsonnnberg@remove-this.lsbh.de
Telefon: 069/6789-233

Inklusives Sportabzeichen

2017 wurde im Sportkreis Waldeck-Frankenberg unter der Federführung von Jürgen Damm das Projekt „Sportabzeichen inklusiv“ durchgeführt. Es wurden Übungsleiter für das Sportabzeichen Menschen mit Behinderung qualifiziert und in Vereinen für das Sportabzeichen inklusiv trainiert. Das Projekt endete am 10.09.2017 mit einem großen Sportabzeichen Tag, an dem alle Trainierenden das Abzeichen ablegten.

In Kooperation mit dem Hessischen Behinderten- und Rehabilitations- Sportverband e.V. bittet der lsb h Fortbildungen zur Sportabzeichen-Prüfberechtigung von Menschen mit Behinderung an. In der Schulung wird den Teilnehmern der Umgang mit dem Prüfkatalog vermittelt, sowie Praxisauf- und Umbauten vorgestellt. Mehr Informationen finden Sie bei uns auf der Seite in der Kategorie Sportabzeichen.

 

Fragen?

Tel: 069/6789 -233, wsonnenberg@ lsbh.de

News

für Sie

Titelthema "Sport und Gesundheit"

Gesundheit ist das Sportmotiv Nr.1. Welchen Weg Vereine gehen können und welche guten Beispiele es bereits gibt können Sie im Titelthema der "Sport in Hessen" (12/2017) nachlesen.
mehr

Jetzt für Heinz-Lindner-Preis bewerben

Ihr Verein engagiert sich im Bereich Gesundheitssport und leistet hier hervorragende Arbeit? Dann schlagen Sie ihn bis zum 15. März 2018 für den mit insgesamt 15.000 Euro dotierten Heinz-Lindner-Preis vor.
mehr

Ansprechpartner

Inklusion im Sport

William Sonnenberg

Referent

Tel.: 069 6789-233
Fax: -209
E-Mail: wsonnenberg@remove-this.lsbh.de

Marc Mercurio

Sachbearbeiter

Tel.: 069 6789-181
Fax: -209
E-Mail: mmercurio@remove-this.lsbh.de