Präventionssport für Hessen

„Mehr Prävention für unser SPORTLAND HESSEN“

Förderprogramm

Ihr wollt mit einem erweiterten Sportangeboten noch attraktiver für eure Mitglieder werden? Oder sogar neue Mitglieder dazu gewinnen? Dann ist ein Präventionssportangebot und das Förderprogramm „Mehr Prävention für unser SPORTLAND HESSEN“ genau das Richtige für euren Verein!

Der Landessportbund Hessen e.V. (lsb h) und das Hessische Ministerium des Innern und für Sport (HMdIS) fördern euren Verein beim Auf- oder Ausbau von Präventionssportangeboten.

Nutzt eure Chance und macht mit!

Warum sollte euer Verein mitmachen?

Egal ob ihr

  • noch kein Präventionssportangebot habt,
  • bereits einen Präventionssportkurs in eurem Verein läuft oder
  • ihr euch einfach nur zum Thema informieren möchtet

wir unterstützen euch und für jeden Verein ist etwas dabei.

Welche Förderung kann ich beantragen?

  • Über das Förderprogramm bekommt euer Verein 50% der Teilnahmegebühr an den Ausbildungen und Profilausbildungen (im Präventionssport) rückerstattet. Welche Qualifikationen das sind und wann diese stattfinden siehst du hier.
  • Zusätzlich erhält dein Verein 50 Euro für ein neu zertifiziertes Präventionssportangebot auf der Serviceplattform SPORT PRO GESUNDHEIT.
  • Möchtet ihr euch allgemein zum Präventionssport informieren, könnt ihr kostenfrei das Servicepaket Prävention mit Material beantragen.
  • Ihr habt ein Angebot und wollt es bewerben, dann beantragt das kostenfreie Paket zur Öffentlichkeitsarbeit mit Material und Informationen.
  • Ihr möchtet mit einem Präventionssportangebot starten und benötigt Kleingeräte für Präventionssport, dann beantragt das Starterkit für 10 Personen.

 

Alle Inhalte der Pakete seht ihr hier in diesem Video.

Wer kann eine Förderung beantragen?

Grundsätzlich muss euer Verein

  • Mitglied im lsb h sein,
  • seine satzungsgemäßen Pflichten gegenüber dem lsb h erfüllen,
  • gemeinnützig tätig sein,
  • mehr als 10 Vereinsmitglieder haben.

Ihr könnt vom 01.08.2020 bis zum 31.12.2021 eine Förderung beantragen. Weitere Informationen findest du in unseren Förderrichtlinien.

Wie kann ich eine Förderung beantragen?

Unter Antrag, Förderrichtlinen und Informationen findet ihr von 01.08.2020 bis zum 31.12.2021 die Förderrichtlinien, die Informationen zum Datenschutz und den Antrag. Einfach ankreuzen welche Förderung ihr beantragen möchtet. Lasst den nach § 26 BGB vertretungsberechtigten Vorstand (meistens 2 Personen) unterzeichen lassen und das wars schon. Den Antrag einfach per Post an Landessportbund Hessen - Geschäftsbereich Sportentwicklung, eingescannt per Email an gesundheitssport@lsbh.de oder per Fax an 069 6789 - 209 senden.

Fragen zum Ausfüllen des Antrags? Dann schaut euch den Film zum Antrag an oder meldet euch per Telefon unter der 069 6789 -424 oder -333.

Antrag, Förderrichtlinien und weitere Informationen

Hier finden Sie alle wichtigen Informationen zu den Förderrichtlinien, den Antrag, die Informationen zum Datenschutz und Informationen zu den förderfähigen Qualifikationen.

Förderung Sportkreise

Hier finden Sie den Antrag für Sportkreise und Richtlinien. Falls Sie Interesse an förderfähigen dezentralen Fortbildung haben, schauen Sie sich den Infofilm an oder melden sich unter der 069 6789 - 423.

Ansprechpartner für Rückfragen

Haben Sie noch Fragen zum Förderprogramm? Dann rufen Sie uns an.

Landessportbund Hessen e.V.

Geschäftsbereich Sportentwicklung

Désirée Heß und Heike Willar
Otto-Fleck-Schneise 4
60528 Frankfurt
Tel.: 069/ 6789 - 424 oder -333

News

für Sie

Bewegt bleiben - Angebote finden

In der Broschüre „Fit nach Krebs im Sportverein“ finden Sie alle anerkannten und zertifizierten Krebssportgruppen, SPORT PRO Gesundheitskurse und spezielle Angebote der Kliniken und weiterer Institutionen im Großraum Frankfurt / Offenbach.
Diese Angebote sind für Menschen mit und nach einer Krebserkrankung geeignet.

AlltagsTrainingsProgramm erhält Siegel „Deutscher Standard Prävention“

Es gibt gute Nachrichten: Sie können auf der Serviceplattform SPORT PRO GESUNDHEIT das AlltagsTrainingsProgramm neben dem Qualitätssiegel SPORT PRO GESUNDHEIT nun auch mit dem Deutschen Standard Prävention zertifizieren lassen. Damit können Teilnehmende eine Bezuschussung der Krankenkassen für dieses Angebot mit bis zu 80% beantragen.

Bitte beachten Sie, dass Übungsleiter/innen zur Durchführung des ATP als zertifiziertes Gesundheitssportprogramm über eine gültige DOSB-Lizenz ÜL B „Sport in der Prävention“ verfügen und an der Fortbildung zur Einweisung in das AlltagsTrainingsProgramms teilgenommen haben müssen.

Hier geht's lang zum ATP

Beratungsleitfaden Gesundheitssport im Sportverein

Beratungsleitfaden inkl. Serviceplattform SPORT PRO GESUNDHEIT  Der Leitfaden soll den Vereinen Entwicklungsimpulse hin zu einem gesundheitsorientierten Vereinsprofil geben und sie organisatorisch in die Lage versetzen, die Chancen einer gesundheitsorientierten, präventiven und rehabilitativen Ausrichtung des Vereins zu erkennen und umzusetzen. Neben Hintergrundinformationen zum Gesundheitssport werden Umsetzungsmöglichkeiten im Verein und Qualifizierungsmöglichkeiten für die Übungsleiter aufgezeigt sowie die verschiedenen Beratungs- und Unterstützungsleistungen des Landessportbundes Hessen e.V. dargestellt. Sie können den Beratungsleitfaden kostenfrei per Mail bestellen oder diesen hier downloaden. Bitte beachten Sie: Der Beratungsleitfaden wird aufgrund einiger Neuerungen (inkl. Ansprechpartner) zur Zeit aktualisiert.

Ansprechpartner

Sport und Gesundheit

Désirée Hess

Referentin


Tel.: 069 6789-424
Fax: -209
E-Mail: gesundheitssport@remove-this.lsbh.de

Evi Lindner

Referentin, Projektleiterin „Bewegt bleiben“, BGM

Tel.: 069 6789-182
Fax: -209
E-Mail: elindner@remove-this.lsbh.de

Gaby Bied

Sachbearbeiterin


Tel.: 069 6789-423
Fax: -209
E-Mail: gesundheitssport@remove-this.lsbh.de