Sport und Krebs

Fachtag „Sport und Krebs“

am 01.02.2020

 
Eine Veranstaltung des Landessportbundes Hessen e.V. (lsb h) in Kooperation mit dem Krankenhaus Nordwest/ Universitären Centrum für Tumorerkrankungen (UCT) Frankfurt a.M. und den Kooperationspartnern Hessischer Turnverband e.V. und Hessischer Behinderten- und Rehabilitations-Sportverband e.V..

Die Veranstaltung findet im Rahmen des bundesweiten Projekts "Bewegung gegen Krebs" statt, mit dem die Deutsche Krebshilfe, der DOSB und die Deutsche Sporthochschule Köln, gemeinsam auf die enorme Bedeutung von Sport und Bewegung in der Krebsprävention und –nachsorge aufmerksam machen.

Die Behandlungsmöglichkeiten bei Krebserkrankungen haben sich in den letzten Jahrzehnten verbessert, wodurch die Überlebensrate nach einer Krebserkrankung kontinuierlich steigt. Bewegung und körperliches Training gewinnen aufgrund ihrer positiven Wirkungen in allen Phasen der Therapie sowie in der Rehabilitation und Nachsorge zunehmend an Bedeutung.

Doch worauf ist dabei zu achten? Welche neusten Erkenntnisse gibt es? Wie können entsprechende Sportangebote etabliert werden? Und wie können Kliniken und Vereine zusammenarbeiten?
Um diese und viele weitere Fragen geht es beim Fachtag „Sport und Krebs“, zu dem der Landessportbund Hessen e.V. am 1.02.2020 gemeinsam mit dem Krankenhaus Nordwest/Universitären Centrum für Tumorerkrankungen (UCT) Frankfurt a.M. in die Sportschule des lsb h nach Frankfurt einladen. Angesprochen sind Übungsleiter/-innen B Sport in der Prävention und Übungsleiter/-innen Rehabilitation, Betroffene und Ärzte.

ZEITPLAN

13:00-13:30 Uhr         Begrüßung und Vorwort

13:30-14:30 Uhr         Fachvorträge

15:00-15:45 Uhr         Workshop-Runde A

16:00-16:45 Uhr         Workshop-Runde B

17:00-17:45 Uhr         Workshop-Runde C

18:00-19:00 Uhr         Get-Together und Podiumsdiskussion

ORT

                                                                                                                                  
Sportschule des Landessportbundes Hessen e.V., Otto-Fleck-Schneise 4, 60528 Frankfurt

VERANSTALTER

Im Rahmen des Projektes „Bewegt bleiben“ setzt sich der Landessportbund Hessen gemeinsam mit seinen Kooperationspartnern, dem Hessischen Behinderten- und Rehabilitations-Sportverband und dem Hessischen Turnverband, dafür ein, (ehemaligen) Krebspatienten/innen während und nach der Therapie den Zugang zu Bewegungsangeboten zu erleichtern.

Das Krankenhaus Nordwest/UCT bietet ein umfangreiches Angebot im Bereich Bewegungsberatung und -therapie für onkologische Patienten in allen Therapiephasen und unterstützt Betroffene dabei, ein passendes Bewegungsprogramm wohnortnah zu finden. Zudem setzt sich die Arbeitsgruppe gemeinsam mit den Kooperationspartnern wie dem Landessportbund Hessen für die Vernetzung und Zusammenarbeit aller beteiligten Akteure ein.

 

Begrüßung durch Frau Prof. Dr. Elke Jäger (Krankenhaus Nordwest/UCT Frankfurt a.M.), Ralf-Rainer Klatt (Landessportbund Hessen e.V.) und Winfried Schüller (Deutsche Krebshilfe).

FACHVORTRÄGE

                                                                                                        

  • „Sport und Krebs“ – aktuelle Studienlage
    Dr. phil. Katharina Graf (Krankenhaus Nordwest/UCT Frankfurt a.M.)
     
  • Bewegungsempfehlungen für Menschen mit Krebserkrankungen
    Jana Müller (Nationales Centrum für Tumorerkrankungen Heidelberg)
     
  • Ernährung und Krebs – aktuelle Erkenntnisse 
    Ingeborg Rötzer (Krankenhaus Nordwest Frankfurt a. M. & Nationales Centrum für Tumorerkrankungen Heidelberg)

WORKSHOPS

Workshop-Runde A:                                                                                                        
Bitte wählen Sie einen Workshop aus.

Für Ärzte und Übungsleiter:

WS 1: Bewegungsangebote im Therapieverlauf und innerhalb der Nachsorge – Verordnungs- und Abrechnungsmöglichkeiten,
          Angebote und Ansprechpartner

          Dr. phil. Katharina Graf (Krankenhaus Nordwest/ UCT Frankfurt a.M.)
 

Für Übungsleiter:

WS 2: Etablierung von Krebssportgruppen und qualifizierten Gesundheitssportangeboten im Verein - Formalitäten und
          Qualifizierungsmöglichkeiten

          Daniela Ludwig (Hessischer Behinderten- und Rehabilitations-Sportverband e.V.)
          Evi Lindner (Landessportbund Hessen e.V.)

Für Betroffene und Übungsleiter:

WS 3: Welcher Sport ist in welcher Phase der Erkrankung und in der Nachsorge geeignet?
          A. Wegener (Krankenhaus Nordwest/UCT Frankfurt a.M.)

 

Workshop-Runde B und C:                                                                                                         
Bitte wählen Sie für jede Workshop-Runde zwei Workshops aus (Erst- und Zweitwunsch).
Wir werden versuchen, alle Wünsche zu berücksichtigen.


WS 4: Nationale Dekade gegen Krebs: Outreach und onkologische Bewegungstherapie
          Prof. Dr. Elke Jäger (Krankenhaus Nordwest/UCT Frankfurt a.M.)
          Dr. phil. Katharina Graf (Krankenhaus Nordwest/UCT Frankfurt a.M.)

WS 5: Sensomotorisches Training bei Polyneuropathie (Praxis)
         Jana Müller (Nationales Centrum für Tumorerkrankungen Heidelberg)

WS 6: Yoga – Kraft, Beweglichkeit und Gelassenheit (Praxis)
          Annika Wegener (Krankenhaus Nordwest/UCT Frankfurt a.M.)

WS 7: Verbesserung der Schulterbeweglichkeit nach Brust-OP (Praxis) 
          Stefanie Rogge (Agaplesion Markus-Krankenhaus Frankfurt a. M. / „Steffi Rogge Bewegt“)

WS 8: Faszientraining und Entspannung (Praxis)
          Evi Lindner (Landessportbund Hessen e.V.)

WS 9: Beckenbodentraining nach Krebserkrankung (Theorie und Praxis)
          Daniela Ludwig (Hessischer Behinderten- und Rehabilitations-Sportverband e.V.)

REFERENTEN

Prof. Dr. Elke Jäger (Chefärztin der Klinik für Onkologie und Hämatologie, Krankenhaus Nordwest/Universitäres Centrum für Tumorerkrankungen Frankfurt a.M.)

Dr. phil Katharina Graf (Leitung Institut für onkologische Sport- und Bewegungstherapie, Krankenhaus Nordwest/Universitäres Centrum für Tumorerkrankungen Frankfurt a.M.)

Jana Müller (Arbeitsgruppe Onkologische Sport- und Bewegungstherapie, Nationales Centrum für Tumorerkrankungen Heidelberg)

Ingeborg Rötzer (Leitung Ernährungstherapie, Krankenhaus Nordwest Frankfurt a. M. & Nationales Centrum für Tumorerkrankungen Heidelberg)

Annika Wegener (Krebssporttherapeutin am Institut für onkologische Sport- und Bewegungstherapie, Krankenhaus Nordwest/Universitäres Centrum für Tumorerkrankungen Frankfurt a.M.)

Stefanie Rogge (Krebssporttherapeutin am Agaplesion Markus-Krankenhaus Frankfurt a.M., Inhaberin „Steffi Rogge Bewegt“)

Daniela Ludwig (Referentin des Hessischen Behinderten- und Rehabilitations-Sportverbandes e.V.)

Evi Lindner (Projektleiterin „Bewegt bleiben – Rehabilitations-, Präventions- und Breitensport für (ehemalige) Krebspatienten/-innen“, Landessportbund Hessen e.V.)

ANERKENNUNG

Der Fachtag wird als Fortbildung zur Verlängerung der Übungsleiterlizenz B Sport in der Prävention und ÜL Rehabilitation mit 8 LE anerkannt.
CME-Punkte sind bei der Landesärztekammer beantragt.

KOSTEN

Es wird ein Unkostenbeitrag von 25 € erhoben.

Betroffene erhalten kostenlosen Zutritt.

ANMELDUNG UND INFORMATIONEN

Informationen zum Fachtag:

Landessportbund Hessen e.V.
Evi Lindner 069 6789 -182
elindner@remove-this.lsbh.de

Bei Fragen zur Anmeldung:
Landessportbund Hessen e.V.
Gaby Bied 069 6789 -423
Heike Willar 069 6789 -333
gesundheitssport@remove-this.lsbh.de

 

ANMELDUNGEN:
bitte bis spätestens 05.12.2019 mit dem Anmeldeformular  per Email an:gesundheitssport@remove-this.lsbh.de

Bitte beachten Sie auch die der Anmeldung zugehörige Information zum Datenschutz.

Unsere Partner:

News

für Sie

Praxis - Fachtag "Gesund älter werden bewegt" am 23.11.2019 in Offenbach

Wir haben für Sie ein Programm zusammengestellt, das Sportler*innen einen Einblick und besonders Übungsleiter*innen neue Impulse für das Training im Bereich Gesundheitssport mit Erwachsenen und Älteren geben soll. Die Teilnahme am Fachtag kann zur Verlängerung der Übungsleiterlizenzen mit 8 LE anerkannt werden. Weitere Informationen finden Sie hier.

Bewegt bleiben - Angebote finden

In der Broschüre „Fit nach Krebs im Sportverein“ finden Sie alle anerkannten und zertifizierten Krebssportgruppen, SPORT PRO Gesundheitskurse und spezielle Angebote der Kliniken und weiterer Institutionen im Großraum Frankfurt / Offenbach.
Diese Angebote sind für Menschen mit und nach einer Krebserkrankung geeignet.

Fit für Morgen

Mit der Broschüre „Fit für Morgen“ bietet der Landessportbund seinen Sportvereinen in Hessen Orientierungshilfen rund um den Gesundheitssport. Dabei geht es um das Gesundheitssportverständnis, über die gesellschaftlichen Rahmenbedingungen, die Qualifizierungsmöglichkeiten für Übungsleiter, bis zu organisatorischen und praktischen Umsetzungsmöglichkeiten im Verein.

Sie können die Broschüre kostenfrei per Mail bestellen oder diesen hier downloaden.

AlltagsTrainingsProgramm erhält Siegel „Deutscher Standard Prävention“

Es gibt gute Nachrichten: Sie können auf der Serviceplattform SPORT PRO GESUNDHEIT das AlltagsTrainingsProgramm neben dem Qualitätssiegel SPORT PRO GESUNDHEIT nun auch mit dem Deutschen Standard Prävention zertifizieren lassen. Damit können Teilnehmende eine Bezuschussung der Krankenkassen für dieses Angebot mit bis zu 80% beantragen.

Bitte beachten Sie, dass Übungsleiter/innen zur Durchführung des ATP als zertifiziertes Gesundheitssportprogramm über eine gültige DOSB-Lizenz ÜL B „Sport in der Prävention“ verfügen und an der Fortbildung zur Einweisung in das AlltagsTrainingsProgramms teilgenommen haben müssen.

Hier geht's lang zum ATP

Beratungsleitfaden Gesundheitssport im Sportverein

Beratungsleitfaden inkl. Serviceplattform SPORT PRO GESUNDHEIT  Der Leitfaden soll den Vereinen Entwicklungsimpulse hin zu einem gesundheitsorientierten Vereinsprofil geben und sie organisatorisch in die Lage versetzen, die Chancen einer gesundheitsorientierten, präventiven und rehabilitativen Ausrichtung des Vereins zu erkennen und umzusetzen. Neben Hintergrundinformationen zum Gesundheitssport werden Umsetzungsmöglichkeiten im Verein und Qualifizierungsmöglichkeiten für die Übungsleiter aufgezeigt sowie die verschiedenen Beratungs- und Unterstützungsleistungen des Landessportbundes Hessen e.V. dargestellt. Sie können den Beratungsleitfaden kostenfrei per Mail bestellen oder diesen hier downloaden.

Ansprechpartner

Sport und Gesundheit

Gundi Friedrich

Stv. Geschäftsbereichsleiterin Sportentwicklung / Referentin

Tel.: 069 6789-285
Fax: -209
E-Mail: gesundheitssport@remove-this.lsbh.de

Désirée Hess

Referentin


Tel.: 069 6789-424
Fax: -209
E-Mail: gesundheitssport@remove-this.lsbh.de

Evi Lindner

Projektleiterin „Bewegt bleiben“, BGM

Tel.: 069 6789-182
Fax: -209
E-Mail: elindner@remove-this.lsbh.de

Gaby Bied

Sachbearbeiterin


Tel.: 069 6789-423
Fax: -209
E-Mail: gesundheitssport@remove-this.lsbh.de