Bezuschussung

Bezuschussung

durch Krankenkassen.

Die Teilnahme an einem SPORT PRO GESUNDHEIT-Angebot kann von den Krankenkassen bezuschusst werden. Dafür gelten folgende Voraussetzungen:

  • Das Angebot muss mit dem Qualitätssiegel SPORT PRO GESUNDHEIT und dem Deutschen Standard Prävention (siehe unten) zertifiziert sein. Beide Siegel können gleichzeitig über die Serviceplattform beantragt werden.
  • Das Angebot muss in Kursform stattfinden.
  • Die Kursgebühr muss separat ausgewiesen sein.
  • Die Teilnehmerzahl darf 15 Personen nicht überschreiten.
  • Die Teilnehmer müssen mindestens 80 Prozent des Kurses anwesend sein.
  • Der Übungsleiter muss die Teilnahme anhand des vorgefertigten Formulars „Antrag auf Bezuschussung des Versicherten“ bestätigen.

Teilnehmer/-innen müssen die ausgefüllte Teilnahmebestätigung nach Beendigung des Kurses bei ihrer Krankenkasse einreichen. Sie erhalten bis zu 80 Prozent der Teilnahmegebühr im Nachgang des Kurses zurückerstattet.

    Prüfsiegel Deutscher Standard Prävention

    Der „Deutsche Standard Prävention“ ist das seit 2014 durch die Zentrale Prüfstelle Prävention (ZPP) vergebene Siegel für Präventionskurse, die von den gesetzlichen Krankenkassen anerkannt sind.

    Was ist die ZPP?
    Die ZPP wurde im Januar 2014 gebildet und ist eine Kooperationsgemeinschaft der gesetzlichen Krankenkassen zur kassenübergreifenden Prüfung von Präventionsangeboten. Die ZPP prüft Präventionsangebote nach bundeseinheitlichen Standards in den vier Handlungsfeldern Bewegung, Ernährung, Stressbewältigung/Entspannung und Suchtmittelkonsum. Die Prüfung basiert auf dem aktuellen Leitfaden Prävention des GKV-Spitzenverbandes

     

    Teilnahme-Bestätigung

    für Krankenkassen (PDF)

    News

    für Sie

    Beratungsleitfaden Gesundheitssport im Sportverein

    Beratungsleitfaden inkl. Serviceplattform SPORT PRO GESUNDHEIT
    Der Leitfaden soll den Vereinen Entwicklungsimpulse hin zu einem gesundheitsorientierten Vereinsprofil geben und sie organisatorisch in die Lage versetzen, die Chancen einer gesundheitsorientierten, präventiven und rehabilitativen Ausrichtung des Vereins zu erkennen und umzusetzen. Neben Hintergrundinformationen zum Gesundheitssport werden Umsetzungsmöglichkeiten im Verein und Qualifizierungsmöglichkeiten für die Übungsleiter aufgezeigt sowie die verschiedenen Beratungs- und Unterstützungsleistungen des Landessportbundes Hessen e.V. dargestellt. Sie können den Beratungsleitfaden kostenfrei per Mail bestellen oder diesen hier downloaden.

    Ansprechpartner

    Sport und Gesundheit

    Gundi Friedrich

    Stv. Geschäftsbereichsleiterin Sportentwicklung / Referentin

    Tel.: 069 6789-285
    Fax: -209
    E-Mail: gesundheitssport@remove-this.lsbh.de

    Désirée Hess

    Referentin


    Tel.: 069 6789-424
    Fax: -209
    E-Mail: gesundheitssport@remove-this.lsbh.de

    Evi Lindner

    Projektleiterin „Bewegt bleiben“, BGM

    Tel.: 069 6789-182
    Fax: -209
    E-Mail: elindner@remove-this.lsbh.de

    Gaby Bied

    Sachbearbeiterin


    Tel.: 069 6789-423
    Fax: -209
    E-Mail: gesundheitssport@remove-this.lsbh.de